Fußball-Bezirksliga

Drei Punkte sind Pflicht für den TSV Ottersberg

Im Kampf um die Meisterschaft darf sich der TSV Ottersberg gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg keinen Ausrutscher leisten. Trainer Jan Fitschen muss dabei auf Egzon Percani und Nicklas Falldorf verzichten.
05.04.2019, 16:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Bezirksliga Lüneburg 3: Die Fußballer des TSV Ottersberg stehen an diesem Spieltag vor einer Pflichtaufgabe bei der TSG Wörpedorf-Grasberg. Gegen den Tabellenletzten sind Punktverluste im spannenden Kampf um die Meisterschaft verboten. Mit einem erwartungsgemäßen Auswärtssieg könnte der TSV seine Serie von nunmehr sieben Erfolgen am Stück weiter ausbauen und die Tabellenführung festigen. „Die wollen wir aufrechterhalten. Wenn wir oben dabei bleiben wollen, müssen wir gewinnen“, fordert TSV-Trainer Jan Fitschen drei Punkte und nimmt die Favoritenrolle natürlich an: „Favorit sind wir aber in fast jedem Spiel, deshalb möchten wir wieder dominant auftreten und dem Gegner unser Spiel aufdrücken.“ Dass die Begegnung gegen das Tabellenschlusslicht eine gute Möglichkeit wäre, das Torverhältnis zu verbessern, weiß auch Fitschen: „Das könnte am Ende schon den Unterschied ausmachen, deswegen möchten wir vorne und hinten das Maximum herausholen.“ Gegenüber den Aufstiegskonkurrenten Hambergen und Etelsen hat Ottersberg nämlich die schlechteste Tordifferenz. Personell muss Fitschen auf Egzon Percani (gelbgesperrt) und Nicklas Falldorf (leichte Fußprellung) verzichten.

Anpfiff: Sonnabend um 16 Uhr in Grasberg

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+