Frauen-Fußball

Fischerhude vergibt zu viele Chancen

In der Bezirksliga West vergibt der TSV Fischerhude-Quelkhorn gegen Jeddingen seine Torchancen, muss dafür aber vier Gegentore hinnehmen.
29.08.2019, 10:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Jeddingen. Die Bezirksliga-Fußballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn stehen nach ihrem ersten Spiel der Saison 2019/2020 am Tabellenende. Beim MTV Jeddingen bezog die Mannschaft von Jörg Beese am Mittwochabend in einer Nachholpartie des 1. Spieltages mit 1:4 (0:0) eine hohe Niederlage, die nach Ansicht des Trainers nicht nötig gewesen sei.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir hatten mehrere gute Torgelegenheiten, die wir aber nicht nutzten. Es kam dann, wie es kommen musste. Nach einer Eckball zappelte der Ball plötzlich in unserem Tornetz“, sah Beese den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, als der MTV nach einem Treffer von Anna Gerken in Führung ging (58.). Schon vor der Halbzeit hatte Sophie Anouk Sanner mehrere gute Tormöglichkeiten. Fischerhudes Angreiferin scheiterte aber immer wieder an Denise Schloemer im Tor der Gastgeberinnen. Auch nach dem Tor von Sarah Bunke zum 2:0, hätte die Elf von Beese die Partie noch drehen können. Chancen dafür gab es genügend. „Irgendwie wollte der Ball aber nicht ins Tor“, sagte Beese, dessen Team erst zehn Minuten vor Schluss durch Joyce Hennings zum Ehrentor kam.

Der Treffer von Hennings viel aber zu spät, denn Jeddingen hatte zwei Minuten zuvor durch Mailin Gilde auf 3:0 erhöht. In der Schlussminute gelang Mielena-Mara Pracovnik noch das 4:1 für den MTV und schoss damit die Elf von Beese an das Ende der Tabelle. „Nun müssen wir sehen, dass wir am Dienstag im Heimspiel dem Heeslinger SC ein Bein stellen“, hofft Beese auf einen Punkt gegen den Titelfavoriten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+