Fußball-Landesliga

Frohen Mutes nach Lüneburg

Auf dem Papier ist der TSV Ottersberg beim Tabellenzweiten VfL Lüneburg zwar Außenseiter, trotzdem glauben die Wümmekicker an ihre Chance. Für Hoffnung sorgen ein Test sowie die Rückkehr von Leistungsträgern.
06.09.2019, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Nico Brunetti
Frohen Mutes nach Lüneburg

Vor dem Spiel beim VfL Lüneburg strahlt er Zuversicht aus: Jan Fitschen, Trainer des TSV Ottersberg.

Björn Hake

Landesliga Lüneburg: Die Fußballer des TSV Ottersberg treffen an diesem Wochenende auf den nächsten Gegner aus Lüneburg. Und nachdem die Partie gegen den MTV Treubund Lüneburg (0:5) alles andere als wunschgemäß verlaufen war, soll es beim Mit-Aufsteiger VfL Lüneburg eine Steigerung geben. Über die Schwere der Aufgabe ist sich Ottersbergs Trainer Jan Fitschen bewusst, trotzdem zeigt er sich zuversichtlich. Mut macht unter anderem das 3:3 im Testspiel gegen den Bremen-Ligisten Brinkumer SV am Dienstag. „Da haben wir ein ganz anderes Gesicht gezeigt, hatten mehr Zug und auch die Arbeit gegen den Ball war wesentlich besser als am Sonntag.“ Positiv gestaltet sich auch die Personalsituation: Führungsspieler Jannik Tölle sowie die beiden Angreifer Enes Acarbay und Egzon Prcani kehren in den Kader zurück.

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr in Lüneburg

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+