Fußball-Bezirksliga

Fischerhude verschenkt Sieg

Der TSV Fischerhude-Quelkhorn hat den Sieg in letzter Sekunde verschenkt. In einer umkämpften Partie kassierte das Team des Trainerduos Becker/Warnke Tore in der Schlussphase und haderte mit seinen Chancen.
11.10.2020, 19:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Glock

Yannik Becker und Matthias Warnke, Trainerduo des TSV Fischerhude-Quelkhorn, war nach dem Auswärtsspiel der Fußball-Bezirksliga gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Ihr Team kassierte mit der letzten Aktion des Spiels den Gegentreffer zum 2:2 (0:0)-Endstand und blieb hinter den Erwartungen zurück. „Aus unserer Sicht ist es eine sehr bittere und zugleich ärgerliche Punkteteilung. Da müssen wir den Deckel früher drauf machen und uns die Punkte sichern. Es wäre definitiv mehr drin gewesen“, sagte Yannik Becker.

Schon zu Beginn an machten die Gäste viel Dampf. Dabei kam Fischerhude durch Elvedin Bibic immer wieder zu hochkarätigen Chancen. Was in der ersten Hälfte noch hakte, machte der TSV im zweiten Durchgang wesentlich besser. Jan Schröder brachte die Gäste in der 69. Spielminute verdient in Führung. Die Schlussphase hatte es aber dann noch einmal so richtig in sich. Während Mohamed Taha (84.) für die Gäste ausglich, schoss Dennis Klee (86.) die Gäste nur wenige Minuten wieder in Führung. Moritz Helmke (90+4.) kam kurz vor dem Schlusspfiff im Sechzehner des TSV völlig frei zum Schuss und erzielte mit der letzten Aktion des Spiels den Treffer zum Unentschieden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+