Fußball-Landesliga

Der Kader des TSV Ottersberg wächst

Enes Acarbay hat beim TSV Ottersberg noch die Oberliga-Zeiten erlebt. Jetzt kehrt er ein weiteres Mal an die Wümme zurück. Zudem schließen sich Tom-Luca Hügen und Ogur Beslenmis dem TSV an.
05.06.2021, 16:25
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Der Kader des TSV Ottersberg wächst
Von Florian Cordes
Der Kader des TSV Ottersberg wächst

Enes Acarbay schließt sich ein weiteres Mal dem TSV Ottersberg an.

Björn Hake

Dass beim TSV Ottersberg in diesem Jahr ein echter Umbruch ansteht, zeichnet sich schon seit Wochen ab. Bisher nimmt dieser einen recht guten Verlauf. Zwar haben einige Spieler dem Fußball-Landesligisten den Rücken gekehrt, doch Drilon Demaku, Sportlicher Leiter der Wümmekicker, macht derzeit einen guten Job und lotst nach und nach Spieler zum TSV. Am Sonnabend präsentierte er die nächsten Verpflichtungen. Ein Name sticht dabei hervor: Enes Acarbay will in der neuen Saison wieder in Ottersberg angreifen. Darüber hinaus schließen sich Tom-Luca Hügen und Ogur Beslenmis der Elf des neuen TSV-Trainers Mike Barten an.

Enes Acarbay hat sich dem TSV Ottersberg während seiner Laufbahn schon mehrmals angeschlossen. Noch zu Oberliga-Zeiten war er für den Klub aktiv. Zuletzt spielte er in der Saison 2019/2020 für den Verein aus dem Wümmeort. Danach wechselte er zum Bezirksligisten SV Vorwärts Hülsen. Für die Fußballer aus dem Südkreis absolvierte er in der abgebrochenen Spielzeit jedoch keine Partie.

Barten ein Grund für die Rückkehr

Dass der 29-jährige Mittelfeldakteur nun erneut in Ottersberg anheuert, ist auch mit dem Trainer verbunden. "Mike und Enes kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC Oberneuland", klärte Drilon Demaku auf. "Was wir in Ottersberg aufbauen und entwickeln wollen, findet Enes interessant. Er sieht das Potenzial." Über die fußballerischen Qualitäten Acarbays müsse man zudem nicht viele Worte verlieren, ergänzte Demaku: "Wir haben viele junge Leute in unserem Team. Daher ist es wichtig, dass wir auch ältere Spieler dabei haben, die den Jungs mit ihrer Erfahrung bei ihrer Entwicklung unterstützen."

SPORT // Fußball-Testspiel TB Uphusen - TV Oyten

Wechselt das blaue Trikot des TV Oyten gegen das grüne des TSV Ottersberg: Tom-Luca Hügen.

Foto: Björn Hake

Zur Riege der jungen Spieler gehört künftig Neuzugang Nummer zwei, den Demaku am Sonnabend vorstellte. Vom Nachbarn TV Oyten kommt Tom-Luca Hügen. Der 19-Jährige hat in den beiden vergangenen Spielzeiten in der Bezirksliga mit dem TVO seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich gesammelt. Beim TSV Ottersberg sieht Drilon Demaku den Offensivspieler durchaus auch im Mittelfeld. "Er kann ebenso als Zehner oder Achter spielen", sagte der Sportliche Leiter.

Die rechte Außenbahn ist hingegen das Gebiet auf dem Fußballfeld, auf dem sich Ogur Beslenmis am wohlsten fühlt. Der 25-jährige Rotenburger hat die vier vergangenen Spielzeiten beim VfL Visselhövede verbracht. "Wir haben dort noch gemeinsam gespielt", verdeutlicht Demaku, dass er den Neu-Ottersberger bereits gut kennt.

Kommende Woche ins Training

Neben den drei neuen Spielern bleibt dem TSV zudem ein Trio erhalten, das bereits in der vergangenen Saison im Kader stand: die Feldspieler Daniel Luckymann, Andi Ramirez und Marcel Brendel. "Bei Marcel ist es wie bei Enes. Er soll den jungen Spielern mit seiner Erfahrung helfen", sagte Demaku über die Zusage des 33-jährigen Offensivspielers. Die Gespräche mit Torhüter Felix Mindermann sind hingegen noch nicht beendet. "Ihn will ich unbedingt behalten", macht Demaku deutlich, dass der Keeper in den Planungen eine gewichtige Rolle spielt.

Laut des Sportlichen Leiters will Mike Barten mit seinem neuen Team, das wächst und zunehmend Formen annimmt, in der kommenden Woche das Training aufnehmen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+