Fußball-Landesliga

Drilon Demaku ist beim TSV Ottersberg der Fädenzieher im Hintergrund

Drilon Demaku hat in seiner Laufbahn eine Saison beim TSV Ottersberg gespielt. Nun ist er als Sportlicher Leiter zum Wümmeklub zurückgekehrt und will dort etwas Langfristiges aufbauen.
10.03.2021, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Drilon Demaku ist beim TSV Ottersberg der Fädenzieher im Hintergrund
Von Maurice Reding
Drilon Demaku ist beim TSV Ottersberg der Fädenzieher im Hintergrund

Eine Spielzeit lang streifte Drilon Demaku (links) selbst das grün-weiße Ottersberger Trikot über. Die Saison war allerdings nicht von Erfolg gekrönt.

Focke Strangmann

Drilon Demaku muss schmunzeln. Mit Ruhm bekleckert habe er sich in seiner ersten Zeit beim TSV Ottersberg nicht, gibt er mit einem Lächeln zu. Gemeint ist die Saison 2017/2018, in der er mit dem Fußballklub von der Wümme in der Landesliga an den Start ging. Am Ende stand der bittere Gang in die Bezirksliga. Diesen Abstieg korrigierten die Ottersberger schnell, denn nur eine Spielzeit später gelang der sofortige Wiederaufstieg – allerdings ohne Demaku. „Ich bin damals aus beruflichen Gründen gegangen“, erzählt der 33-Jährige. Drei Jahre hat es gedauert, bis Drilon Demaku und der TSV Ottersberg wieder zueinandergefunden haben. In seiner zweiten Amtszeit steht der einstige Mittelfeldakteur nicht mehr selbst auf dem Feld, sondern zieht im Hintergrund die Fäden. Demaku ist seit Kurzem der neue Sportliche Leiter der Wümmekicker und folgt damit auf Markus Bremermann.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren