Fußball-Bezirksliga

Fischerhude ist gewarnt vor Ritterhude

Aufsteiger TSV Fischerhude-Quelkhorn hat mit zehn Punkten aus sechs Spielen einen guten Start hingelegt. Dementsprechend zufrieden zeigt sich Trainer Yannik Becker und warnt vor dem Gegner TuSG Ritterhude.
16.10.2020, 14:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Glock

Geht es nach Yannik Becker, der gemeinsam mit Matthias Warnke das Trainerteam des TSV Fischerhude-Quelkhorn bildet, bereitet das Abenteuer Bezirksliga seiner Mannschaft aktuell sehr viel Spaß: „Lässt man das erste Spiel gegen Hambergen außen vor, haben wir in jeder Partie überzeugt und sind an unsere Leistungsgrenze gegangen. Aufgrund dessen bin ich mit unserer Entwicklung mehr als zufrieden“, betont der TSV-Coach. Satte zehn Punkte holte der Aufsteiger bereits und steht damit aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Im kommenden Heimspiel gastiert die TuSG Ritterhude beim TSV – eine Mannschaft, die ebenfalls einen guten Saisonstart hingelegt hat und derzeit zwei Punkte mehr besitzt als Fischerhude. Auch Yannik Becker sind die Qualitäten des kommenden Gegners bekannt: „Sie sind in einer guten Verfassung und glänzen regelmäßig mit ihrem Offensivspiel. Nicht ohne Grund haben sie sogar Hambergen geschlagen. Da müssen wir höllisch aufpassen.“

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Fischerhude

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+