Fußball-Landesliga Wochen der Wahrheit für den TSV Ottersberg

Für den TSV Ottersberg stehen in den nächsten Wochen wichtige Spiele an. Es geht gegen Mannschaften, die hinter den Wümmekickern in der Tabelle stehen. Den Anfang macht die Partie beim VSV Hedendorf/Neukloster.
08.10.2021, 11:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wochen der Wahrheit für den TSV Ottersberg
Von Maurice Reding

Der TSV Ottersberg hat in der vergangenen Woche eine Überraschung nur knapp verpasst. Gegen den TuS Harsefeld unterlagen die Wümmekicker trotz großer personeller Probleme nur knapp mit 1:2. Ein oder gar drei Zähler in diesem Spiel wären für Ottersbergs Trainer Mike Barten Bonuspunkte gewesen.

Vor dem Auswärtsspiel beim Vorletzten VSV Hedendorf/Neukloster, der unter der Woche den ersten Dreier eingefahren hat, sieht die Lage anders aus. "Das ist ein Spiel, das du gewinnen musst. Für uns stehen die Wochen der Wahrheit an. Aus dem Oktober wollen wir viele Siege mitnehmen, um ein Polster für die schwierigen Spiele zu haben und damit wir am 14. November auf Platz vier stehen", will Barten mit seinem Team den vierten Rang bis zum Ende der Rückrunde verteidigen. Der nächste Schritt soll im besten Fall gegen Hedendorf/Neukloster gemacht werden. Beide Teams stehen laut Barten gewissermaßen unter Druck. "Da steht was auf dem Spiel. Beide müssen nachlegen. Die einen wollen herankommen, die anderen ihren Vorsprung ausbauen", sagt Barten, der das Hinspiel mit seiner Elf mit 3:1 gewann.

Daniel Luckyman sowie Martin und Artur Janot kehren in den Kader zurück. Görkem Colak, Firat Karaca und Kai Schmidt drohen hingegen auszufallen.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Buxtehude

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+