Fußball TSV Ottersberg schlägt wieder auf dem Spielermarkt zu

Der TSV Ottersberg steht als Absteiger in die Bezirksliga fest. Doch viel Zeit zum Trauern lassen sich die Wümmekicker nicht. Es wird weiter fleißig am Kader für die neue Saison gebastelt.
23.05.2022, 11:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Ottersberg schlägt wieder auf dem Spielermarkt zu
Von Florian Cordes

Seit Sonnabend ist der TSV Ottersberg endgültig aus der Fußball-Landesliga abgestiegen. Doch nur zwei Tage nachdem die Entscheidung gefallen ist, verkündete Trainer Axel Sammrey die beiden nächsten Neuzugänge für die Saison 2022/2023.

Vor allem ein Name sticht dabei hervor. "Mit Marc Schlichting hat ein Ottersberger Urgestein den Weg zurückgefunden", freute sich Sammrey darüber, dass der Routinier den Neuanfang in der Bezirksliga mit anpacken will. Schlichting ist mittlerweile 36 Jahre alt, will laut Axel Sammrey aber noch einmal voll angreifen. Zuletzt spielte Marc Schlichting für den FC Hesedorf/Nartum und ist im defensiven Mittelfeld sowie in der Innenverteidigung einsetzbar. "Wir freuen uns auf den Rückkehrer, der es gewohnt ist, Verantwortung zu übernehmen", sagte Sammrey.

Zudem schließt sich mit Begrim Chenkov ein junger und talentierter Fußballer den Wümmekickern an. Er ist erst 17 Jahre alt und kommt aus der U19 des FC Huchting. "Er war in den Probe-Trainingseinheiten voller Tatendrang und hat dort sein Talent angedeutet. Er hat trotz seines jungen Alters einen robusten Eindruck hinterlassen und kann im Mittelfeld eingesetzt werden", sagte Sammrey über den jungen Fußballer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+