Fußball-Landesliga

Die Serie des TSV Ottersberg ist gerissen

Nach vier ungeschlagenen Spielen in Folge kassierte der TSV Ottersberg das erste Mal wieder eine Niederlage. Bei der SV Drochtersen/Assel II verloren die Wümmekicker deutlich.
19.09.2021, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Serie des TSV Ottersberg ist gerissen
Von Maurice Reding

Der TSV Ottersberg hatte zuletzt eine kleine Serie in der Fußball-Landesliga hingelegt. Die Wümmekicker waren vier Spiele in Folge ungeschlagen geblieben und schoben sich dadurch auf den dritten Platz der zweiten Qualifikationsstaffel vor. Nun ging es zum Tabellenzweiten SV Drochtersen/Assel II. Bei der Regionalliga-Reserve riss die Serie, denn die Ottersberger mussten sich glatt mit 0:4 (0:0) geschlagen geben.

Bis zur 60. Minute hielten die Grün-Weißen die Gastgeber in Schach. "Wir haben eine Stunde lang gut verteidigt und hatten auch die eine oder andere Situation nach vorne", berichtete Mike Barten. Der Trainer der Wümmekicker hatte mit personellen Problemen zu kämpfen. "Ich hatte Spieler dabei, die ich direkt ins kalte Wasser schmeißen musste", sagte Barten. Diese elf Spieler machten ihre Sache zunächst auch ordentlich. Das änderte sich mit dem 1:0 für die Gastgeber, die durch einen verwandelten Foulelfmeter von Julian Budde in Führung gingen (60.). "Danach sind wir auseinandergebrochen und nicht mehr zurückgekommen. Wir hatten zu große Räume", beobachtete Barten einen Leistungsabfall seines Teams.

Drochtersen nutzte diese Schwächephase eiskalt aus und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Janosch Lüders stellte mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten auf 3:0 (71./74.). Der Klub aus dem Kehdinger Land hatte noch nicht genug und erhöhte kurz vor Schluss auf 4:0. Christian Rusch durfte sich in die Torschützenliste eintragen (87.). "Ich finde es schade, dass wir nach dem 0:1 noch drei Gegentreffer geschluckt haben. Ich habe der Mannschaft in der Halbzeit gesagt: Wenn wir weiter so konzentriert spielen, ist ein Punkt drin. Wir haben dann aber abgebaut. Drochtersen ist der verdiente Sieger", lautete das Fazit von Mike Barten.

Für den TSV Ottersberg geht es bereits am Freitag weiter. Die Wümmekicker empfangen den SV Blau-Weiß Bornreihe, der an diesem Spieltag für Aufsehen sorgte. Die "Moorteufel" bezwangen den Tabellenführer TuS Harsefeld nach einem 0:1-Rückstand noch deutlich mit 4:1.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+