Fußball-Landesliga TSV Ottersberg will den Anschluss wahren

Wie in der vergangenen Woche muss Ottersbergs Trainer Mike Barten erneut auf zahlreiche Spieler verletzungsbedingt verzichten. Statt zu jammern, will Barten die ersten Punkte mit seiner Elf holen.
20.08.2021, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Ottersberg will den Anschluss wahren
Von Philipp Zehl

Der Auftakt in die neue Saison ist für den Fußball-Landesligisten TSV Ottersberg alles andere als optimal verlaufen: So verlor die Mannschaft von Trainer Mike Barten beim ambitionierten TuS Harsefeld glatt mit 1:6. Wie in der vergangenen Woche fehlen Barten beim ersten Heimspiel der Saison gegen den VSV Hedendorf/Neukloster erneut zahlreiche Spieler: Neben Justin Schmidt, der seine Blessuren im Urlaub auskuriert, fallen zudem Enes Acarbay, Alexander Garuba, Leonard Belba sowie Andi Ramirez verletzungsbedingt aus. „Wir haben einen kleinen Kader. Ich muss gucken, dass wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bekommen und etwas Zählbares mitnehmen“, sagt Mike Barten.

Ziel sei es, defensiv gut zu stehen und sich trotzdem vorne gute Möglichkeiten zu erspielen und Punkte zu holen, um den Anschluss zu den anderen Teams nicht zu verlieren. Um die Punkte einzufahren, setzen sich einige angeschlagene Akteure – wie Martin Janot – auf die Bank. Dagegen könnte sich Daniel Luckyman nach Faserriss direkt wieder in der Startelf wiederfinden: „Dass Spieler, die gerade aus einer Verletzung wiederkommen, direkt ran müssen, ist nicht optimal“, weiß auch Barten. „Jammern hilft nichts. Wir müssen es nehmen, wie es kommt“, ergänzt der Übungsleiter der Wümmekicker.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Ottersberg

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+