Bau- und Betriebsgenehmigung erteilt Der Windpark Quelkhorn nimmt Gestalt an

Der Landkreis Verden hat dem Investor "NWind" den Bau und Betrieb zweier Windkraftanlagen östlich der Kreisstraße 3 an der Kreisgrenze zu Rotenburg genehmigt. Damit kann der Windpark Quelkhorn weiter wachsen.
15.02.2022, 14:15
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Windpark Quelkhorn nimmt Gestalt an
Von Lars Köppler

Auf Grundlage des Bundesimmissionsschutzgesetzes hat der Landkreis Verden jüngst die Genehmigung für den Bau und Betrieb von zwei weiteren Windkraftanlagen in der Gemarkung Quelkhorn erteilt. Damit kann der Windpark an der Grenze zum Landkreis Rotenburg östlich der Kreisstraße 3 weiter wachsen. Ein Riese ragt schon in den Himmel über Quelkhorn und Buchholz, zwei weitere Türme doppelt so hoch wie der Bremer Dom sollen sich nach dem für das Unternehmen "NWind" aus Hannover positiven Zulassungsverfahren – inklusive Umweltverträglichkeitsprüfung – nun noch dazu gesellen. "Wir sind seit zehn Jahren an dieser Fläche dran", freut sich "NWind"-Geschäftsführer Nils Niescken über die endgültige Freigabe für das Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von rund zwölf Millionen Euro, das nach Möglichkeit im Jahr 2023 abgeschlossen werden soll.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren