Landesliga Lüneburg

Ottersberg benötigt gegen Gellersen volle Konzentration bis zum Schluss

Haris Brkic vom TSV Gellersen erzielte seine bisher vier Treffer allesamt in jeweils den letzten zehn Minuten eines Spiels. Der TSV Ottersberg sollte also volle Konzentration bis zum Schluss bewahren.
18.10.2019, 16:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ottersberg benötigt gegen Gellersen volle Konzentration bis zum Schluss
Von Patrick Hilmes
Ottersberg benötigt gegen Gellersen volle Konzentration bis zum Schluss

Wartet mit dem TSV Ottersberg seit drei Spielen auf einen Sieg: Trainer Jan Fitschen.

Björn Hake

Landesliga Lüneburg: Bis zum achten Spieltag hatte der TSV Gellersen auf seinen ersten Saisonsieg warten müssen. Mit dem 2:1 gegen Bornreihe scheint aber der Knoten geplatzt zu sein, denn es folgten zwei klare Erfolge gegen Eintracht Lüneburg (3:0) und Emmendorf (5:1). Damit schoben sich die Gellerser (13 Punkte) in der Tabelle nach oben und unter anderem vorbei am kommenden Gegner, dem TSV Ottersberg (12 Punkte). Die Truppe von Jan Fitschen weist derzeit einen entgegengesetzten Trend auf: Die Wümmmekicker warten seit drei Spielen auf einen Sieg, halten sich aber noch mit Platz zwölf knapp über dem Strich. Mit der Auswärtspartie in Südergellersen beginnt für Ottersberg eine spannende Phase in dieser Saison, denn die kommenden Spieltage warten allesamt mit Duellen gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf. Fitschen und Co. sollten vor allem in der Schlussphase gegen Gellersen konzentriert bleiben, denn Top-Torjäger Haris Brkic erzielte seine vier Treffer allesamt jeweils in den letzten zehn Minuten – zuletzt einen Hattrick gegen Emmendorf.

Anpfiff: Sonntag um 15 in Südergellersen

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+