"Schwarze Pädagogik" an der Waldorfschule

"Schwarze Pädagogik": Ottersberger Waldorfschule in der Kritik

An der Ottersberger Waldorfschule soll eine Lehrerin die sogenannte Schwarze Pädagogik als Mittel zur Maßregelung angewandt haben. Kinder sollen demnach mehrmals mit dem Gesicht zur Wand gestellt worden sein.
11.06.2021, 12:47
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Lars Köppler
"Schwarze Pädagogik": Ottersberger Waldorfschule in der Kritik

Das Bild mit leeren Klassenräumen in Zeiten der Corona-Pandemie hat glücklicherweise vorerst ein Ende. Doch an der Ottersberger Waldorfschule gibt es derzeit ganz andere Probleme zu bewältigen (Symbolfoto).

Björn Hake

Es sind schwere Vorwürfe, die auf der Ottersberger Waldorfschule und insbesondere auf einer Lehrerin der privaten Bildungseinrichtung am Amtshof lasten. Diese soll, so hätten es mehrere Schüler in der Vergangenheit übereinstimmend ihren Eltern berichtet, im Unterricht die sogenannte schwarze Pädagogik als Mittel der Maßregelung angewandt haben. Die betroffene Lehrerin hat derweil die gegen ihr erhobenen Vorwürfe abgestritten und von der Schulführung bereits volle Rückendeckung erhalten. Man gehe intern davon aus, dass die Vorwürfe gegen die Lehrerin unwahr seien, da hier "Aussage gegen Aussage" stehe, heißt es in einer Erklärung des Vorstandsvorsitzenden Holger Wieters-Froehlich.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen