Angeklagter schweigt Prozess um Mord in Fischerhude geht in dieser Woche weiter

Seit Mitte Juni läuft vor dem Landgericht Verden der Prozess gegen einen Mann, der in Fischerhude zwei Menschen ermordet und einen versuchten Mord begangen haben soll. Am 7.Oktober geht die Verhandlung weiter.
03.10.2022, 14:47
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Angelika Siepmann

Wer eine gängige Internet-Suchmaschine mit dem Ortsnamen Fischerhude füttert, findet sofort die Begriffe "Bauerndorf" und "Künstlerkolonie". Und kaum eine Beschreibung kommt ohne "Idylle" aus. Da ist von "Idylle zwischen alten Eichen" und "Fachwerkidylle" die Rede oder von "ländlicher Idylle", um nur einige Beispiele zu nennen. Vor einem Dreivierteljahr, zwischen Weihnachten und Neujahr, hat die viel beschworene Idylle in der Wümmeniederung einen empfindlichen Riss bekommen und dazu geführt, dass Fischerhude weniger mit Kunst, als vermehrt mit einem komplexen Fall der Schwerstkriminalität in die Schlagzeilen geriet. Seit Mitte Juni verhandelt die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Verden gegen den Mann (65), der zwei Menschen in ihrem Haus heimtückisch ermordet und einen versuchten Mord begangen haben soll.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren