Autobahn Richtung Bremen wieder frei

Sechs Polizisten bei Unfall auf A1 verletzt

Bei einem Unfall auf der A1 zwischen Posthausen und Oyten sind am Dienstagnachmittag mehrere Polizisten verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Die Polizisten waren auf dem Weg zum Pokalspiel in Bremen.
04.02.2020, 17:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sechs Polizisten bei Unfall auf A1 verletzt
Von Max Seidenfaden
Sechs Polizisten bei Unfall auf A1 verletzt

Die Polizeieinheit aus Hamburg war auf dem Weg zum Pokalspiel in Bremen.

Christian Butt

Sechs Polizisten der Hamburger Bereitschaftspolizei sind bei einem Unfall auf der A1 am Montagnachmittag verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Der Polizeisprinter war laut Polizeiangaben mit fünf anderen Hamburger Polizeifahrzeugen auf dem Weg zum Pokalspiel in Bremen, als die Kolonne zwischen Posthausen und Oyten staubedingt abbremsen und ausweichen mussten. Der Sprinter wich auf die rechte Spur aus und prallte auf das Heck eines polnischen Lkw, der durch den Zusammenstoß auf einen weiteren Lkw geschoben wurde.

Der 28 Jahre alte Fahrer des Sprinters wurde bei dem Unfall eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem ihn die Feuerwehr befreit hatte, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Ein 27 Jahre alter Polizist wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen vier Insassen wurden leicht verletzt. Die beiden Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die A1 für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+