Tennis-Nordliga Ottersberger TC spielt erneut unentschieden

Der Ottersberger TC hat im zweiten Spiel der Winterrunde zum zweiten Mal unentschieden gespielt. Beim Uhlenhorster TC stand es am Ende 3:3.
11.01.2022, 16:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ottersberger TC spielt erneut unentschieden
Von Maurice Reding

In der Winterrunde der Tennis-Nordliga stand jetzt für die Herren 50 des Ottersberger TC die zweite Begegnung an. Das Team von der Wümme trat beim Uhlenhorster HC an. Im Ortsteil der Hansestadt Hamburg erkämpften sich die Ottersberger ein 3:3. Für den OTC war es im zweiten Spiel dieser Winterrunde das zweite Remis. „Wir können mit dem Punkt zufrieden sein“, sagte Ottersbergs Nummer eins Michael Weiß.

Einen Wermutstropfen gab es allerdings: Weiß verletzte sich in seinem Einzel. „Es ist etwas gerissen, aber es ist noch nicht klar, was. Ich falle aber für den Rest der Runde aus. Das ist bitter, weil ich nach Christoph Engelke der zweite Verletzte bin“, haderte der Ottersberger, der das Spitzeneinzel gegen seinen Gegner dementsprechend verlor. Andreas Busch an Nummer zwei musste sich erst im dritten Satz denkbar knapp mit 8:10 geschlagen geben. „Andreas hatte einen guten Gegner, der super aufgeschlagen hat. Aber Andreas hat super gespielt“, lobte Michael Weiß.

Nils Gimsa (Nummer drei) und Carsten Lüdemann (Nummer vier) verhinderten mit ihren Einzelsiegen eine vorzeitige Niederlage. „Carsten hat das sehr souverän gemacht. Er ist ein sicherer Spieler. Auch Nils hat überzeugt“, freute sich Michael Weiß über die gelungenen Zwei-Satz-Erfolge seiner Mannschaftskollegen.

Im Doppel hatten Nils Gimsa und Carsten Lüdemann allerdings keine Chance gegen ihre Gegner. Der erste Satz ging deutlich mit 1:6 verloren, der zweite knapp mit 5:7. „Sie hatten im ersten Satz keine Chance, haben es ihren Gegnern aber zum Schluss schwergemacht“, berichtete Weiß. Den dritten Punkt für den Ottersberger TC besorgte das Doppel Andreas Busch/Sebastian Weil. Mit 6:4 und 6:3 fuhren sie einen souveränen Zwei-Satz-Sieg ein. „Im zweiten Doppel haben Andreas und Sebastian ziemlich souverän gespielt“, sagte Michael Weiß.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+