Fußball-Landesliga TSV Ottersberg feiert perfekte Rückkehr

Der TSV ist erfolgreich in die Saison gestartet, Das Team feierte einen Auswärtssieg in Westercelle.
11.08.2019, 20:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Ottersberg feiert perfekte Rückkehr
Von Florian Cordes

Sie hatten sich so sehr auf diesen Tag gefreut. Die Fußballer des TSV Ottersberg fieberten dem Auftakt in der Landesliga mächtig entgegen. Schließlich bildete das Auswärtsspiel beim VfL Westercelle die Ottersberger Rückkehr in diese Klasse, nachdem der TSV im Sommer 2018 abgestiegen war. Und auch nach der Partie waren die Wümmekicker überglücklich. Denn sie fuhren im ersten Spiel gleich die ersten drei Punkte ein: Der TSV gewann die Partie mit 3:2 (3:1).

„Unser Sieg ist vollkommen verdient“, bilanzierte TSV-Trainer Jan Fitschen kurz und knapp, der besonders in der ersten Halbzeit einen bärenstarken Auftritt seiner Mannschaft beobachten durfte. Westercelle, ebenfalls ein Aufsteiger, schien Anfangs ein wenig überfordert zu sein. Das wussten die Gäste auszunutzen – und zwar in Form von Toren. Bereits nach fünf Minuten traf Ottersberg zum ersten Mal. Enes Acarbay markierte den ersten Saisontreffer der Fitschen Elf. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit schoss Acarbay den Ball zum zweiten Mal ins Tor von Westercelle. Es war das 3:0, denn zwischenzeitlich erzielte Egzon Prcani das 2:0 für die Gäste. In der zweiten Minute der Nachspielzeit verkürzte der VfL dann noch in Person von Philipp Garmann. Derselbe Spieler war es auch, der die Partie im zweiten Durchgang noch einmal richtig spannend machen sollte. Garmann markierte in der 62. Minute den Anschluss.

Die Ottersberger wehrten sich danach aber nach Kräften, um den Drei-Tore-Vorsprung nicht doch noch komplett herzuschenken. Und auch eine Gelb-Rote-Karte für Martin Janot (88.) sollte dem VfL Westercelle nicht mehr helfen. Der TSV überstand auch die letzten Augenblicke des Spiels schadlos.

„Unsere erste Halbzeit war schon sehr gut. Da müssen wir eigentlich noch mehr Tore schießen, denn wir hatten zahlreiche Chancen“, schilderte Jan Fitschen. „Im zweiten Durchgang haben wir das Fußball spielen fast komplett eingestellt. Häufig wurde ein Schritt zu wenig gemacht.“ Doch Fitschen wollte nicht zu hart mit seinem Team ins Gericht gehen. Denn die Vorfreude über die perfekte Rückkehr in die Landesliga überwog ganz einfach.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+