Fußball Landesliga TSV Ottersberg: Warnung vor dem blauen Wunder

Der TSV Ottersberg reist zum Ligaschlusslicht SV Emmendorf. Entsprechend richtet TSV-Coach Jan Fitschen warnende Worte an seine Spieler.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Ottersberg: Warnung vor dem blauen Wunder
Von Patrick Hilmes

Landesliga Lüneburg: Zwei Dinge sind vor einem Duell mit dem Schlusslicht immer klar: Der Gegner ist Favorit und deren Trainer wird dennoch warnende Worte an seine Spieler richten. So ist es nun auch vor dem Duell zwischen dem SV Emmendorf und dem TSV Ottersberg. Die Emmendorfer können lediglich auf fünf Punkte (ein Sieg, zwei Remis) aus zwölf Spielen verweisen. Die Wümmekicker sind hingegen bei 16 Zählern angekommen. „Es läuft nicht rund bei Emmendorf, aber das ist natürlich die Gefahr. Wir haben gesehen, dass man in dieser Liga nichts geschenkt bekommt. Wenn wir das nicht beherzigen, dann werden wir unser blaues Wunder erleben.“ So die warnenden Worte von Jan Fitschen. Der will – mit dem zuletzt vogelwilden 3:3 gegen Eintracht Lüneburg im Gedächtnis – von seiner Truppe einen konzentrierten Auftritt über 90 Minuten sehen.

Anpfiff: Sonntag um 14 Uhr in Emmendorf

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+