Ottersberger Hochschule Vorhang auf für die Sommer-Kurse

Im Alt-Campus an der Ottersberger Hochschule für Künste im Sozialen wird im August wieder ein buntes Kursprogramm geboten. Dabei können sich Menschen aller Altersklassen kreativ ausleben und verwirklichen.
01.07.2019, 16:25
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vorhang auf für die Sommer-Kurse
Von Lars Köppler

In bewährter Manier, aber doch auch mit einigen Veränderungen, geht der Ottersberger „Kunst_Sommer_019“ an der Hochschule für Künste im Sozialen (HKS) ab dem 5. August an den Start. So übernimmt Ariane Holz in diesem Jahr die künstlerische Leitung von Ariane Weidemann, die dennoch wieder mit einem Workshop vertreten ist. Zwei Neulinge im Dozententeam, Wenke Wollschläger und Nils Rüdiger, sorgen überdies mit ihren Kursen für frischen Wind.

Was bleibt, ist derweil ein vielseitiges Kursprogramm mit kreativen Workshops von Holzbildhauerei und Malerei über Maskenbau bis hin zu Tango Argentino und die Idylle rund um den Alt-Campus am Wiestebruch, von der sich Laien und Profis gleichermaßen inspirieren lassen können. Für Kinder gibt es im offenen Atelier wieder ein kreatives Abenteuer. Unter dem Motto „Zauberwald“ wird gemalt, gezeichnet und es werden Kostüme hergestellt. Sechs Studentinnen der HKS wollen mit ihren kleinen Schützlingen entsprechend kostümiert vom 5. bis 9. August in die Welt eines Zauberwaldes eintauchen. Die Kinder erlernen in entspannter Atmosphäre den spielerischen Umgang mit den Techniken des Malens, Zeichnens und der plastischen Gestaltung von Objekte und Kostümen und können ihre eigenen Ideen umsetzen.

Individuelle Freiräume

Sein Debüt in Ottersberg gibt derweil Nils Rüdiger. Egal ob die heimische Wümmeniederung, das Alpenpanorama oder ein Wasserfall, tropische Pflanzen oder Pilze – beim Workshop „Landschaftsmalerei“ beleuchtet Gastgeber Nils Rüdiger mit seinen Schützlingen alle Facetten dieses Genres. Treffender Titel dazu: Schönheit der Natur. Der Künstler verspricht, die Teilnehmer dort abzuholen, wo sie künstlerisch stehen, auf ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen und „offen für alles“ zu sein.

Auch Wenke Wollschläger gibt mit ihrem Angebot unter dem Titel „Perspektivwechsel“ ihr erstes Gastspiel in Ottersberg. Der Schwerpunkt des Kurses liegt darin, einen eigenen fotografischen Blick zu entwickeln und zu schulen. In den vielfältigen Themenbereichen Natur- und Landschaftsfotografie sowie Porträt-, Architektur- und Experimenteller Fotografie können die Teilnehmer ihre Ideen umsetzen. Aus einer Kleinigkeit, also durch einen Perspektivwechsel etwas Spezielles zu machen, das ist laut Wollschläger das Ziel in diesem Kursus.

Ein Dauerbrenner ist derweil Hans-Joachim Reich, der unter dem Titel „Fabelhaft“ wieder einen Kursus im Maskenbau anbietet. „Er ist diesmal experimenteller, weil wir mit ganz unterschiedlichen Materialien arbeiten“, erklärt Reich, der die gefertigten Masken und Kostüme diesmal beim Rotenburger Stadtfest präsentieren wird.

Feuriger Tanz aus Südamerika

Großer Beliebtheit erfreut sich immer noch der Kursus „Tango Argentino“. Der feurige Tanz aus Südamerika wird den Teilnehmern auf spielerische Weise vermittelt. „Wege ins Holz“ zeigt die Bildhauerin Nicola Dormagen ihren Schützlingen auf. „Alles ist erlaubt“, animiert die Dozentin zur vollen kreativen Entfaltung. Eigene Themen und Ideen in Holz umzusetzen, ist laut Dormagen der Sinn dieses Kurses.

Zwar verlagert Ariane Weidemann, die bisherige Leiterin des Kunst_Sommers, ihr Betätigungsfeld künftig mehr nach Trier, wo sie Kurse an der Europäischen Kunstakademie gibt, dennoch lässt sie es sich nicht nehmen, an der Ottersberger Hochschule den Kursus „Time Out“ in experimenteller Malerei anzubieten. Ob Collage, Malerei oder Materialbild – alles sei möglich. „Hier kann jeder den eigenen Ideen freien Lauf lassen“, sagt Ariane Weidemann.

Weitere Informationen zu den Workshops und Anmeldungen bei Ariane Holz telefonisch unter 01 75 / 8 65 22 72 oder per E-Mail an ariane.holz@hks-ottersberg.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+