Kämna muss sich bei neuer Leitung beweisen