Fußball Bezirksliga

Bassen gewinnt das Hin und Her

Der TSV Bassen gewinnt nach frühen Führung und zwischenzeitlichem Rückstand schlussendlich mit 3:2 gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck.
31.03.2019, 20:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bassen gewinnt das Hin und Her
Von Patrick Hilmes

Bassen. 1:0, 1:2, 3:2 – Im Spiel der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 zwischen dem TSV Bassen und dem VSK Osterholz-Scharmbeck ging es hin und her. Das bessere Ende hatten die Grün-Roten auf ihrer Seite und verbuchten einen 3:2 (1:1)-Heimerfolg.

Beide Teams gingen mit demselben Matchplan in die Partie: Den Gegner durch Pressing früh unter Druck setzen. Im Endeffekt fielen zwar fünf Tore, doch zu vielen Chancen darüber hinaus sollte das nicht führen. Vielmehr rieben sich beide Teams in Zweikämpfen auf. Daraus resultierten oftmals viele Freistöße. Einer von ihnen führte zum 1:0 der Bassener: Andre Daszenies köpfte den Ball ans Lattenkreuz, den Abpraller verwertete Denis Schymiczek (18.). Der VSK antwortete in Person von Hussain Taha (32.). Ein vermeintliches Handspiel dabei wurde nicht geahndet. Und es kam noch bitterer für die Platzherren. In Minute 65 traf Dustin Hirsch direkt per Ecke. „Das war aber kein Torwartfehler“, nahm Bassens Fußball-Chef Adrian Liegmann Keeper Andy Wilkens in Schutz. Damit war die Partie ein erstes Mal gedreht, die zweite Wende folgte in der 80. und 83. Minute. Zunächst traf Daniel Wiechert per Kopf, dann per Flachschuss. „Das war das Glück des Tüchtigen, denn wir hatten am Ende mehr zuzusetzen“, schilderte Liegmann erfreut.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+