Jugendhandball

Clara-Marie Borchert rettet dem TV Oyten einen Punkt

Per Siebenmeter hat die weibliche B-Jugend des TV Oyten im Landesligaspiel gegen die HG Winsen zum 15:15 getroffen. Das war dann auch der Endstand.
01.10.2019, 17:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oyten. Clara-Marie Borchert hat der weiblichen B-Jugend des TV Oyten im Heimspiel der Handball-Landesliga gegen die HG Winsen wenigstens noch einen Zähler gerettet. Nachdem der TVO in der Schlussphase mit 14:15 in Rückstand geraten war, traf sie per Siebenmeter zum 15:15 (10:7)-Endstand.

2:2 lautete das Resultat nach sieben Minuten, danach setze sich die von Yvonne Geßler und Isabel Schacht trainierte Heimsieben bis zur Pause auf drei Tore ab. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste beim 10:10 (33.) zum Ausgleich. Lina Schidzig beendete danach die Torflaute der Heimmannschaft. Sie traf zum 11:10. Später sollte auch das 14:12 (53.) durch Stella Ahrens nicht zum Sieg reichen. Geßler und Schacht sprachen nach dem Spiel von einer „Partie der vergebene Chancen“. Der TV Oyten hatte in Lilian Fischer eine starke Torhüterin, beste Werferin war Lina Schidzig. Sechs Treffer gingen auf das Konto der Rückraum-Rechtshänderin. Für die HG Winsen war das Unentschieden in der Pestalozzihalle der erste Punktverlust.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+