Coronalage nicht vorhersehbar

Moyn-Moyn-Festival in Oyten abgesagt

Im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltungen dieser Art, wurde für das Moyn-Moyn-Festival in diesem Sommer lange an der Planung festgehalten. Nun steht aufgrund der Pandemie aber auch dafür die Absage fest.
21.07.2021, 14:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Moyn-Moyn-Festival in Oyten abgesagt
Von Marius Merle
Moyn-Moyn-Festival in Oyten abgesagt

Bisher fand das Moyn-Moyn-Festival auf dem Backsberg dreimal statt.

Björn Hake

Lange hatte die Abro Team GmbH gehofft, in diesem Jahr wieder ein Moyn-Moyn-Festival in Oyten auf die Beine stellen zu können. Doch seit Dienstagabend ist klar, dass es aufgrund der Corona-Pandemie im zweiten Jahr in Folge kein buntes Treiben auf dem Backsberg geben kann. Die Veranstalter haben das eigentlich für August angesetzte viertägige Festival abgesagt. Zu groß waren die Unsicherheiten, wie hoch die Inzidenzwerte dann sein werden und ob eine Veranstaltung dieser Größenordnung (zuletzt war mit 1000 Besuchern kalkuliert worden) genehmigt werden wird. "In den letzten Tagen haben wir noch versucht, das Moyn Moyn als Modellprojekt anzumelden, um auch gegen höhere Inzidenzen gewappnet zu sein", erklärt das Team. Aber die Zeit spiele leider gegen die Veranstalter. Hinzu kommen die finanziellen und natürlich auch gesundheitlichen Risiken für die Besucher. "Wir sind unglaublich traurig und auch enttäuscht, da wir schon sehr weit in der Planung waren und uns nichts sehnlicher gewünscht haben als uns wieder miteinander kulturell und kreativ zu verbinden", lässt die Abro Team GmbH verlauten. Für 2022 soll ein neuer Anlauf für das vierte Moyn-Moyn-Festival gestartet werden. 

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+