Handball-Landesliga Frauen Der Oyten III steigt ab

Den TV Oyten III hat es doch erwischt: Weil das Team in Altenwalde verlor und die HSG Phoenix gegen Delmenhorst gewann, steigen die „Vampires“ in die Landesklasse ab.
05.05.2019, 19:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Altenwalde. Sie haben gekämpft und gehofft – gereicht hat es am Ende aber nicht. Durch eine 24:26 (14:15)-Niederlage beim TSV Altenwalde und dem gleichzeitigen Erfolg der HSG Phoenix gegen die HSG Delmenhorst (22:21) geht es für die Landesliga-Handballerinnen des TV Oyten III eine Liga runter in die Landesklasse. Statt der Sieben von Trainerin Merle Blumenthal hat sich die HSG Phoenix zunächst in das Relegationsturnier gegen die Vertreter aus den anderen vier Landesligen gerettet.

Im Fernduell mit der HSG hatte zunächst Oyten die Nase vorne. Etwa zwölf Minuten waren an der Elbmündung gespielt, da hieß es nach einem Treffer von Daniela Quest 8:7 für den TVO. Im weiteren Verlauf vermochte sich bis zum 16:16 (33.) kein Team abzusetzen. Mitte der zweiten Halbzeit – zu diesem Zeitpunkt lag der TSV Altenwalde mit 22:17 vorne – zeichnete sich ab, dass es für die Gäste nicht zu etwas Zählbarem reichen würde. Besiegelt wurde der Abstieg der „Vampires“ in Twistringen im Spiel zwischen der HSG Phoenix und der HSG Delmenhorst. Dort traf Amelie Hoffmann sieben Sekunden vor dem Ende zum 22:21 für Phoenix. Mit dem Sieg hatte das Team aus dem Kreis Diepholz den TV Oyten III quasi in letzter Sekunde in die Landesklasse geschickt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+