Ferienspaß in Oyten

Die Spur führt nach Zypern

Wo wird die entführte Frau festgehalten? Dieses Rätsel musste eine Gruppe von Kindern nun in einem von Büchereileiterin Jacqueline Ballandis vorbereiteten Escape Room in Oyten lösen.
01.08.2019, 16:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Die Spur führt nach Zypern
Von Marius Merle
Die Spur führt nach Zypern

Einmal ganz genau hingeschaut: Anne Marie, Alexander, Samira, Silja, Miriam und Ellen beäugen ihre Fundstücke und überlegen, wie sie zur Lösung des Rätsels beitragen können.

Fotos: Sebi Berens

Geheimnisvoll ist der Sitzungsraum im Rathaus der Gemeinde Oyten in der Regel nun wahrlich nicht. Ein langer Tisch, ein paar Stühle, ein Garderobenständer, ein Beamer an der Decke und ein kleiner Schrank mit Elektronik. Mehr gibt es dort nicht zu entdecken. Ganz anders jedoch in dieser Woche, als Büchereileiterin Jacqueline Ballandis den unscheinbaren Raum in einen „Escape Room“ verwandelt hat, in dem Kinder des Julius-Club-Leseprojektes ein Rätsel lösen mussten. Die Gruppe musste herausfinden, wo eine entführte Frau festgehalten wird – und die Hinweise darauf versteckten sich im Sitzungsraum.

Zunächst einmal galt es für Samira, Anne Marie, Silja, Miriam, Alexander und Ellen alle möglichen Gegenstände zusammenzutragen, die zur Lösung beitragen konnten. Dabei kam – versteckt in Taschen, Dekorationsgegenständen oder unter die Stühle geklebt – Einiges zusammen. Schnell wurde deutlich, dass es viele Schlösser zu knacken gilt, wofür Schlüssel und Zahlencodes gefunden werden mussten. Doch jedes geöffnete Schloss brachte sodann weitere Gegenstände zum Vorschein, die nicht gleich einen Sinn zu ergeben vermochten. Was etwa hat es mit der Keramikschildkröte auf sich? Oder welche Rolle genau spielen die kleinen Flaggen europäischer Länder?

Digitale Hinweise

Die entscheidenden Hinweise bekam das Sextett letztlich auf digitalem Weg. Denn Ballandis hatte auch moderne Technologien für Kinder und Jugendliche in das Rätselspiel einbezogen. Da wäre etwa eine Toniebox, die im Raum versteckt war. Wenn auf diese eine passende Figur, ein Tonie, gestellt wird, ist ein Text zu hören, der vorher aufgenommen wurde. Als die Figur und das passende Ladegerät für die Box dann auch gefunden waren, konnte die Gruppe dem Tipp lauschen, dass in der Flagge des gesuchten Landes kein rot enthalten ist. Also konnten die Teilnehmer schon einmal eine ganze Menge der gefundenen Flaggen aussortieren.

Aber nicht genug, um sicher sagen zu können, in welchem Land sich die entführte Frau befindet. Gut also, dass unter den im Raum gefundenen Gegenständen auch ein Tip-Toi-Stift und passende Batterien waren. Tippt man mit einem solchen Stift auf ein mit einem Code hinterlegtes Bild, erklingen aufgenommene oder gespeicherte Geräusche, Sprache oder Musik – in diesem Fall bekam die Gruppe einen weiteren Hinweis zu hören. Denn auch die Farbe blau sei nicht in der Flagge vorhanden.

Der letzte Hinweis

So blieben nur noch zwei Möglichkeiten übrig: Irland und Zypern. An dieser Stelle kam ein Informationsbuch über Europa ins Spiel, das auch zuvor gefunden wurde. Denn dort standen kurze Texte über die beiden Länder. Und in dem über Zypern war unter anderem von Meeresschildkröten die Rede. Da fiel der Blick der Jugendlichen direkt auf das zuvor noch so skeptisch beäugte Keramiktier. Das reichte als letzter Hinweis, um nach rund 40 Minuten verkünden zu können, das Rätsel gelöst zu haben: Die Frau wird auf der Mittelmeerinsel festgehalten.

Die nächste Aktion der Bücherei im Rahmen des Julius-Clubs findet bereits an diesem Freitag, 2. August, statt. Beim Rollenspiel „Werwölfe im Düsterwald“ können auch Kinder und Jugendliche mitwirken, die nicht am Julius-Club teilnehmen. Weitere Infos und Anmeldung dazu noch am Freitag von 10 bis 13 Uhr unter 0 42 07 / 91 40 80. Mit der Resonanz am Julius-Club in Oyten ist Ballandis bei ihrer Premiere zufrieden. Insgesamt 26 Kinder nehmen teil, manche auch sehr aktiv. „Ein Junge hat jetzt schon 19 Bücher ausgeliehen“, erzählt sie. Auch die Anmeldezahlen für die Veranstaltungen seien in Ordnung. Einen weiteren Escape Room wolle sie auch losgelöst vom Julius-Club im Herbst anbieten. Dann soll es zu Halloween schön schaurig werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+