Jugendhandball Ein Sieg fehlt dem TV Oyten noch

Das Spitzenspiel der Verbandsliga der weiblichen Jugend B zwischen dem TV Oyten und der JSG Wilhelmshaven endete remis. Der TVO kann den Gewinn des Titels nun aus eigener Kraft schaffen.
25.03.2019, 12:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oyten. Entscheidung nach Punkteteilung vertagt: Durch ein 19:19 (9:12) im Top-Spiel der Handball-Verbandsliga gegen ihre Gäste von der JSG Wilhelmshaven kann die weibliche B-Jugend des TV Oyten die Meisterschaft am letzten Spiel aus eigener Kraft in den Landkreis Verden holen. Voraussetzung dafür ist am kommenden Sonnabend, 30. März, vor eigenem Anhang ein Erfolg gegen den TuS Komet Arsten. Sollte die punktgleiche JSG Wilhelmshaven ihre finale Partie gegen GW Mühlen gewinnen, dann würde der direkte Vergleich zugunsten der Mannschaft von Trainerin Nina Schnaars den Ausschlag geben. Das Hinspiel in der Jadestadt hatte Oyten mit 24:20 gewonnen.

Im Rückspiel waren die Gäste in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Folgerichtig ging es mit einem Drei-Tore-Vorsprung für die JSG in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Oyten glich aus (14:14/32.) und zog im weiteren Verlauf auf vier Tore davon – 18:14 (38.). Entschieden war die Partie damit allerdings noch nicht: Wilhelmshaven kämpfte sich aber noch einmal zurück und kam durch die achtfache Torschützin Sophie Ebel zum Ausgleich. Für den TV Oyten erzielte Benita Moos acht Tore, Dietke Gronewold war fünfmal erfolgreich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+