Halteverbot und Kiss&Ride-Zone angedacht Elterntaxi-Problem in Oyten: Es braucht weitere Maßnahmen

Nachdem die Lage in der Pestalozzistraße durch die Schranken verbessert werden konnte, belagern Elterntaxis nun die Lindenstraße. Halteverbote und eine Kiss&Ride-Zone sind dafür als Lösung im Gespräch.
18.11.2021, 15:15
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Elterntaxi-Problem in Oyten: Es braucht weitere Maßnahmen
Von Marius Merle

Die Verkehrssituation rund um die Pestalozzistraße mit der Kita, der Grundschule und der IGS wird die Gemeindeverwaltung und die Politik in Oyten noch einige Zeit weiter beschäftigen. Das wurde bei der Sitzung des Ausschusses für Klima, Landwirtschaft, Umwelt, Gemeindeentwicklung und Energie am Mittwochabend deutlich, bei der die Gemeinde ein erstes Zwischenfazit gezogen hatte, nachdem Anfang des Jahres die Schrankenanlage zur Aussperrung der sogenannten Elterntaxis errichtet worden war. Wie bereits berichtet, hatte die Verwaltung bei Kontrollen zusammen mit der Polizei festgestellt, dass die Pestalozzistraße durch die Maßnahme nun zwar deutlich sicherer für Kinder und Jugendliche geworden ist, sich zu den Stoßzeiten der Bring- und Abholverkehr aber zu Teilen in die nebenliegende Lindenstraße verlagert hat.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren