Handball-Landesliga

Erster gegen Letzter

Dem TV Oyten winkt zum Jahresabschluss ein Topspiel gegen den TV Schiffdorf. Auf dem Weg warten aber noch andere Hürden. Ein davon ist der Tabellenletzte SVGO Bremen, der jetzt beim Spitzenreiter aufschlägt.
05.12.2019, 12:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Männer: Über 60 Minuten konzentriert bei der Sache sein und den Gegner nicht unterschätzen. Mit dieser Vorgabe geht der TV Oyten, seines Zeichens Spitzenreiter der Landesliga, in das Heimspiel gegen den Tabellenletzten SVGO Bremen. Mehr Favorit geht kaum – das will auch Lars Müller-Dormann nicht kleinreden. „Natürlich sind zwei Punkte das Ziel“, sagt der Trainer der „Vampires“. Oytens Coach rechnet mit einem Gegner, der sich nach Kräften wehren wird. „Grambke steht das Wasser bis zum Hals, die werden alles reinhauen.“ Mit seiner Sieben war Lars Müller-Dormann zuletzt zufrieden. In Bützfleth habe man es über 40 Minuten gut gemacht, blickt er auf das vergangene Wochenende zurück. Mit dem 27:24 beim aktuellen Siebten des Klassements hatten die Oytener die SG Achim/Baden II an der Tabellenspitze abgelöst. Nun gelte es in den kommenden beiden Spiele seine Hausaufgaben zu machen. Lars Müller-Dormann: „Am 20. Dezember geht es noch gegen den TV Schiffdorf, das Spitzenspiel vor eigenem Anhang müssen die Jungs sich nun verdienen.“ Bis auf Marcel Wrede hat Müller-Dormann alle Mann an Bord.

Anpfiff: Sonntag um 17 Uhr in Oyten

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+