Baustelle auf der A1 Fahrbahnerneuerung im Bereich Oyten

Vom 21. September bis zum 15 Oktober dauern die Arbeiten, um die Asphaltdeckschicht der A1 zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Bremer Kreuz zu erneuern. Das hat Folgen für den Verkehr.
17.09.2020, 15:51
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Fahrbahnerneuerung im Bereich Oyten
Von Marius Merle

Die für die Unterhaltung und Erhaltung der sechsstreifigen Autobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen zuständige Projektgesellschaft A1 mobil teilt mit, dass die Decke der Richtungsfahrbahn Bremen von östlich der Anschlussstelle Oyten bis zum Autobahnkreuz Bremen auf gesamter Breite einschließlich der Markierung erneuert wird. Dies soll zwischen dem 21. September und 15. Oktober geschehen. „Vor der Erneuerung der Fahrbahndecke und der Markierung ist die Aktivierung von bestehenden Mittelstreifenüberfahrten und Nothaltebuchten vom 21. bis 24. September geplant“, teilt die Gesellschaft mit. Dafür werden die drei Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Hamburg an den rechten Fahrbahnrand verschwenkt. Die Anzahl der Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Bremen wird in dieser Zeit von drei auf zwei reduziert.

Ab dem 25. September wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen bis zum 6. Oktober, 24 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Hamburg geführt. In dieser Zeit stehen dem Verkehr in Fahrtrichtung Hamburg drei und in Fahrtrichtung Bremen zwei Fahrstreifen zur Verfügung, während die Asphaltdeckschicht aus offenporigem Asphalt der Richtungsfahrbahn Bremen ausgetauscht wird. Die Deaktivierung von bestehenden Mittelstreifenüberfahrten und Nothaltebuchten ist dann vom 7. bis 15. Oktober geplant. Dafür verbleiben die drei Fahrstreifen in Richtung Hamburg verschwenkt am rechten Rand, während zwei Fahrstreifen in Richtung Bremen auf der neu hergestellten Fahrbahn der Richtungsfahrbahn Bremen geführt werden.

Die Anschlussstelle Oyten ist von der Baumaßnahme wie folgt betroffen: durchgängige Sperrung der Anschlussstelle, Richtungsfahrbahn Bremen, vom 28. September, 9 Uhr, bis 2. Oktober, 19 Uhr. „Grund ist der Einbau des offenporigen Asphalts im Bereich der Anschlussstelle“, heißt es von der Gesellschaft. Verkehrsteilnehmer, die an der Anschlussstelle Oyten Richtung Bremen auf die A 1 auffahren wollen, werden gebeten, der Umleitungsstrecke U 26 bis zur Anschlussstelle Achim-Ost der A 27 zu folgen und dort auf die A 27 in Richtung Bremen aufzufahren, um über das Autobahnkreuz Bremen ihr Fahrziel anzufahren. Verkehrsteilnehmer auf der A 1 von Hamburg kommend, die an der Anschlussstelle Oyten abfahren wollen, werden hingegen gebeten, bereits an der Anschlussstelle Posthausen abzufahren, um über die Umleitungsstrecken U 26 oder U 26a an ihr Ziel zu gelangen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+