Fußball-Bezirksliga

Beim TSV Bassen und FSV Langwedel-Völkersen geht der Blick nach unten

In den vergangenen Jahren waren der TSV Bassen und der FSV Langwedel-Völkersen im oberen Tabellendrittel vertreten. Das ist in dieser Saison anders. Beide Teams müssen den Blick nach unten richten.
08.10.2021, 17:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Beim TSV Bassen und FSV Langwedel-Völkersen geht der Blick nach unten
Von Maurice Reding

Wer in den vergangenen Jahren den TSV Bassen und FSV Langwedel-Völkersen in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 gesucht hat, der hat zwangsläufig das vordere Drittel im Blick gehabt. Beide Vereine gehörten zu den besseren Teams der Liga. Vor allem die Bassener redeten im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga oft ein gehöriges Wörtchen mit. Geklappt hat es aber nur in der Saison 2013/2014. Eine Saison später ging es für die Dohmspatzen wieder runter. Langwedel war in der vergangenen Spielzeit auf Platz vier liegend gut im Rennen, ehe Corona dazwischen grätschte und für den vorzeitigen Abbruch sorgte. In dieser Saison geht bei beiden Teams der Blick eher nach unten statt nach oben. Der FSV steht in der ersten Qualifikationsstaffel nach neun Spielen auf Platz sieben von elf Mannschaften, der TSV sogar nur auf Rang neun. An diesem Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) treffen die Kontrahenten in Bassen direkt aufeinander.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren