Handball-Oberliga Frauen

Glücklich über die vielen Punkte

Der TV Oyten II ist aus der Erfolgsspur geraten. Seit drei Spielen hat das Team nicht mehr gewonnen. Nun beginnt das knackige Restprogramm mit einem Heimspiel gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn.
28.03.2019, 14:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oberliga Nordsee Frauen: Nach drei Niederlagen in Folge ist der TV Oyten II in der Tabelle auf Platz sechs zurückgefallen. Zumindest einen Rang könnte die Drittliga-Reserve an diesem Wochenende wieder noch oben klettern. Voraussetzung dafür ist ein Sieg gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn. Die Spielgemeinschaft aus dem Ammerland hat aktuell zwei Minuszähler weniger auf dem Konto als die Sieben von Trainer Jens Dove. „Tore werfen wir genug. Die Abwehr war zuletzt das Manko. Uns hat die nötige Aggressivität gefehlt“, blickt Jens Dove zurück. Auch die Torhüterinnen, sagt Oytens Trainer, wolle er bei seiner Kritik nicht auslassen. Das Hinspiel in Bad Zwischenahn ging mit 32:29 an den TV Oyten II. Im Rückspiel kann Oytens Coach auf seinen kompletten Kader bauen. Aus der A-Jugend wird zudem Marie Schote dabei sein. Jens Dove: „Wir haben ein knackiges Restprogramm, Friedrichsfehn ist der nächste Knaller – gut, dass wir schon viele Punkte geholt haben.“

Anpfiff: Sonntag um 17 Uhr in Oyten

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+