Handball

Ehemalige Spielerin des TV Oyten steigt in die 2. Bundesliga auf

Die ehemalige Handballerin des TV Oyten Anna Fuhrmann hat sich den Traum von der 2. Bundesliga erfüllt. Derweil steht für einen weiteren Ex-"Vampire" das Saisonhighlight noch vor der Tür.
25.05.2021, 13:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt
Ehemalige Spielerin des TV Oyten steigt in die 2. Bundesliga auf

Anna Fuhrmann (am Ball) spielt in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga.

imago

"Ich habe voll Bock auf die 2. Liga." Das waren die Worte von Anna Fuhrmann vor der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. Seit dem vergangenen Sonnabend steht fest, dass der Traum der ehemaligen Handballerin des TV Oyten, die seit acht Jahren im Trikot des ESV Regensburg in der 3. Liga unterwegs ist, in Erfüllung gehen wird. Mit einem 39:27-Heimsieg gegen den SV Allensbach hat die 25-Jährige mit dem Team von der Donau den Aufstieg ins Unterhaus perfekt gemacht. Aufsteiger Nummer zwei wird am kommenden Wochenende im direkten Duell zwischen dem TSV Aldekerk und dem MTV Heide, Ligarivale des TV Oyten in der Staffel Nordost, ermittelt.

SPORT // Handball 3. Liga Frauen TV Oyten - SV Germania Fritzlar

Für Wiebke Meyer (Mitte) steht mit Leipzig das Final Four vor der Tür.

Foto: Björn Hake

Während sich Anna Fuhrmann nun auf eine neue Herausforderung in der 2. Liga freuen darf, hat in Wiebke Meyer eine weitere ehemalige Handballerin der "Vampires" aus dem Landkreis Verden das Saisonhighlight noch vor sich. Mit dem HC Leipzig hat sich die gebürtige Achimerin für das Final Four um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend qualifiziert. Im Halbfinale bekommt es Wiebke Meyer mit den Blau-Gelben am 5. Juni als Lokalmatador auf heimischen Terrain mit dem Buxtehuder SV zu tun. Das zweite Halbfinale bestreiten die SG BBM Bietigheim und TSV Bayer 04 Leverkusen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+