Handball Ex-Spielerinnen des TV Oyten auf großer Bühne im Einsatz

Anna Fuhrmann hat mit dem ESV 1927 Regensburg den nächsten Schritt in Richtung 2. Liga gemacht. Derweil erlebte Lisa Rajes mit der HSG Blomberg-Lippe eine böse Überraschung im DHB-Pokal.
18.05.2021, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Während sich die allermeisten Handball-Mannschaften weiterhin in der Corona-Zwangspause befinden, waren zwei ehemalige Spielerinnen des TV Oyten am Wochenende auf der großen Bühne unterwegs: Final-Four um den DHB-Pokal und Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga waren für Lisa Rajes und Anna Fuhrmann angesagt. Während sich Lisa Rajes mit der HSG Blomberg-Lippe für das Final-Four-Turnier in der Stuttgarter Porsche-Arena qualifiziert hatte, ging es für Anna Fuhrmann im Trikot des Süd-Drittligisten ESV 1927 Regensburg im Heimspiel gegen den MTV Heide um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Vor dem Halbfinale zwischen der HSG Blomberg-Lippe und HL Buchholz 08-Rosengarten waren die Rollen klar verteilt: Alles andere als ein Erfolg des Bundesliga-Dritten aus der Nelkenstadt im Vergleich gegen das abstiegsgefährdete Team aus der Nordheide wäre eine große Überraschung gewesen. Am Ende sollte es für Lisa Rajes und ihr Team aber nicht für das Endspiel reichen: Mit 22:19 endete das Match zugunsten des Außenseiters. Während das Pokal-Wochenende für die Blombergerinnen am frühen Sonnabendnachmittag beendet war, mussten sich die "Handball-Luchse" am Sonntag nach gutem Spiel und großem Kampf im Finale dem Bundesligazweiten SG BBM Bietigheim mit 22:27 geschlagen geben.

Wesentlich besser lief das Wochenende für Anna Fuhrmann. Sechs Treffer steuerte die 25-Jährige zum 32:25-Erfolg ihres ESV Regensburg gegen den MTV Heide bei. Für die Gäste war es im dritten Spiel der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga die erste Niederlage. Nach drei Partien führen beide Teams das Fünferfeld mit 4:2 Zählern vor dem TV Aldekerk (3:1 Punkte) an. Nach dem Triumph in eigener Halle kann Regensburg am kommenden Sonnabend mit einem Erfolg gegen den Südrivalen SV Allensbach den Aufstieg ins Unterhaus perfekt machen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+