Handball-Landesliga Ein Trainergespann für den TV Oyten II

Die Frauen des TV Oyten II werden künftig von zwei Trainern gecoacht. Sebastian Kohls und Nina Schnaars haben das Amt bei der Reserve der "Vampires" übernommen.
24.07.2022, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Beim TV Oyten hatte sich die Suche nach einem Trainer für die zweite Handball-Frauenmannschaft als schwierig erwiesen. Am späten Freitagabend haben die Verantwortlichen der "Vampires" die Suche nach einem Nachfolger für Carolin Sunder für beendet erklärt: Mit Sebastian Kohls und Nina Schnaars zeichnet sich in der kommenden Saison ein Trainerteam für die TVO-Reserve verantwortlich. Nach dem Zwangsabstieg aus der Oberliga wird der TV Oyten II ab September in der Landesliga Nord-Ost unterwegs sein.

Sieben Jahre – von 2011 bis 2018 – hatte Sebastian Kohls überaus erfolgreich die erste Frauenmannschaft des TV Oyten trainiert. Nach seinem Ausstieg bei den Frauen war Kohls in den Jugendbereich gewechselt. Der Langwedeler hatte sein Pensum heruntergefahren und sich in Oyten um den Nachwuchs gekümmert. Als nun der Hilferuf von Michael Hidde kam, brauchte der 45-Jährige nicht lange überredet werden. "Nach vier Jahren im Jugendbereich reizt es mich, im Damenbereich wieder etwas zu entwickeln." Die zweite Mannschaft habe in Oyten einen hohen Stellenwert, erläutert Kohls. Nicht selten sei die Reserve in der Vergangenheit für die Youngster das Sprungbrett in Richtung erste Mannschaft gewesen.

Weiterhin Coach der A-Juniorinnen

Neben der Zweitvertretung wird Sebastian Kohls weiterhin die A-Juniorinnen in der Landesliga trainieren. "Wir hatten ohnehin geplant, dass wir das Training der Jugend und der zweiten Mannschaft einmal in der Woche zusammenlegen. Bei den Frauen werde ich eine Trainingseinheit leiten und die Betreuung der Heimspiele übernehmen", verdeutlicht der B-Lizenzinhaber. Unterstützung erhält Kohls durch  Nina Schnaars. Die 26-Jährige wird nicht nur mit Kohls das Training leiten, sondern nach einem Abstecher in die Drittvertretung des Vereins auch wieder als Spielerin für die Reserve auflaufen.

"Wir haben ausreichend Trainer in den eigenen Reihen, die die DNA des Klubs verinnerlicht haben", freut sich Michael Hidde über die interne Lösung. Zur neuen Saison würden sechs Talente aus der A-Jugend in die Frauen aufrücken, erläutert Hidde, der beim TV Oyten gemeinsam mit Carolin Sunder den weiblichen Leistungsbereich koordiniert. Diese seien bei Sebastian Kohls und Nina Schnaars "in den besten Händen."

Mannschaft bekommt neues Gesicht

Wie der Verein mitteilt, wird die zweite Mannschaft zur kommenden Spielzeit ein neues Gesicht erhalten: Sarah Kennerth und Leonie Schulte laufen zukünftig für die erste Mannschaft auf, Paula Rux und Alena Böttjer zieht es zum Oberliga-Aufsteiger ATSV Habenhausen. Tony Schluroff und Cora Schumacher legen eine Handballpause ein und Torfrau Charlotte Schumacher beendet ihre Karriere. 

Den Abgängen stehen etwa ebenso viele Zugänge gegenüber: Aus der dritten Mannschaften rücken Nina Schnaars und Julia Otten hoch, Lina Schidzig, Freija Hartmann, Jaane Meyer und Dietke Gronewold kommen aus der A-Jugend.  Während der Vorbereitung sollen weitere Spielerinnen aus dem großen Kader der ersten Mannschaft hinzukommen. Der neu formierte TV Oyten II startet am 10. September mit einem Auswärtsspiel bei der SG VfL Wittingen/Stöcken in die Spielzeit 2022/2023.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+