Handball-Oberliga Frauen TV Oyten empfängt einen Aufsteiger mit routinierten Spielerinnen

Viele Kilometer trennen den TV Oyten und den ATSV Habenhausen nicht. Nun treffen sich die beiden Teams in der Pestalozzihalle zum Derby.
01.12.2022, 16:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TV Oyten empfängt einen Aufsteiger mit routinierten Spielerinnen
Von Florian Cordes

Während der TV Oyten in der Vorsaison die dritte Liga nach unten verlassen musste, feierte der ATSV Habenhausen in der Landesliga den Gewinn der Meisterschaft und den Aufstieg. Jetzt stehen sich die beiden Teams in der Handball-Oberliga der Frauen in der Pestalozzihalle gegenüber.

Die Rollen scheinen klar verteilt: Die Gäste aus Bremen sind gegen den Spitzenreiter nur Außenseiter. TVO-Coach Kai Freese warnt vor dem Derby aber vor dem Gegner, in dessen Reihen einige routinierte Spielerinnen zu finden sind. Dazu gehören besonders Katrin Friedrichs und Katrin Salkic. Sie verpasste in der Vorsaison mit Oyten den Klassenerhalt in Liga drei. „Ich möchte aber nicht, dass wir uns zu sehr am Gegner ausrichten. Der soll sich nach uns richten“, gibt Freese die Richtung vor. Der Schlüssel werde sein, über das Tempospiel zum Erfolg zu kommen.

„Wir müssen uns zudem weiter in der Abwehr verbessern. Es ist schon besser geworden. Weil wir aber personell gebeutelt sind, kann im Training nicht das nötige Pensum fahren werden“, sagt Freese und verspricht im nächsten Atemzug. „Es ist für uns das letzte Spiel des Jahres. Daher sind alle heiß und wir hauen auch alles rein, um das Feld als Gewinner zu verlassen.“

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Oyten

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+