Handball-Oberliga Wie Robin Hencken den Saisonstart des TV Oyten beurteilt

Der TV Oyten und der TSV Bremervörde sind in der Vorsaison gemeinsam aufgestiegen. In der vierten Liga stehen die beiden Teams zurzeit auf den beiden Abstiegsplätzen und treffen nun aufeinander.
06.10.2022, 17:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Robin Hencken den Saisonstart des TV Oyten beurteilt
Von Florian Cordes

Robin Hencken darf mit seinem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden sein – wenn er ein Einzelsportler wäre. Doch das ist er aber eben nicht. Hencken ist Handballer beim TV Oyten. In der Oberliga hat er in den ersten vier Spielen 23 Treffer erzielt und liegt damit auf Rang elf der Torschützenliste. Der persönliche Erfolg des Rückraumspielers darf sich sehen lassen, mit dem mannschaftlichen sieht es hingegen mau aus: Der TVO hat die ersten vier Partien allesamt verloren. Der Aufsteiger ist das einzige Team der Oberliga Nordsee, das noch ohne einen einzigen Punkt dasteht. Nun wartet auf Hencken und Co. ein sehr wichtiges Spiel – eine Partie, die als richtungsweisend ausgelegt werden kann, oder gar muss: Das Schlusslicht aus Oyten tritt am Sonnabend beim Tabellenvorletzten und Mitaufsteiger TSV Bremervörde an (Anpfiff um 18.30 Uhr).

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren