Judo Warum zwei Enjoy-Kämpfer von der 2. Bundesliga träumen dürfen

Die Enjoy-Kämpfer Andreas Pajer und Sven Röper könnten demnächst in der 2. Bundesliga antreten. Der Grund: Ihr Team gewann nun die Landesliga.
08.12.2021, 12:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Warum zwei Enjoy-Kämpfer von der 2. Bundesliga träumen dürfen
Von Florian Cordes

Die Judoka Sven Röper und Andreas Pajer (beide Enjoy Oyten) gehören dem Kader des Bremer Judo Teams 2021 an. Mit ihrer Mannschaft dürfen sie nun vom ganz großen Wurf träumen – von der 2. Bundesliga.

Während der Routinier Andreas Pajer mit seinen 57 Jahren für das Team nur im äußersten Notfall die Kampfmatte betritt, befindet sich Sven Röper im besten Judoalter. Das zeigte der Enjoy-Kämpfer jetzt auch in Isenbüttel. Dort wurde an einem Turniertag mit acht Mannschaften die Landesliga absolviert. Im Normalfall wird der Meister dieser Klasse im Ligasystem ermittelt. Wegen der Pandemielage ist nun die Turnierform gewählt worden. Pajer war froh, dass überhaupt gekämpft wurde: "Im vergangenen Jahr wurde die Liga einen Tag vor dem Start wegen Corona abgesagt. Seitdem fand kein Kampf mehr statt. Es wurde nur noch trainiert."

Das Turnier im Landkreis Verden endete laut Pajer mit einer Überraschung. Denn es war sein Team, dass sich den Titel des Niedersachsenmeisters sicherte. Gegen Braunschweig JC gewann das Bremer Judo Team mit 5:1. Zudem waren Budokwai Garbsen (5:2) und der SV Hambüren (4:3) besiegt worden. Gegen den SVH holte Sven Röper den entscheidenden vierten Punkt. Im Finale standen Röper und Co. dem VfL Stade gegenüber. Das Bremer Judo Team setzte sich mit 4:2 durch.

"Jetzt wird beraten, ob das Team bereit ist, 2022 das Abenteuer Bundesliga auszuprobieren. Die Motivation ist jedenfalls da", sagte Andreas Pajer. Mit einem Start in der 2. Liga könne der Standort wieder für den Nachwuchs der Leistungsklasse interessanter werden, findet der erfahrene Judoka.

Im Jahr 2019 kämpfte noch eine Mannschaft vom Enjoy Judo in der Landesliga gegen den Abstieg. Ein Jahr später wurde die Mannschaft in Bremer Judo Team umbenannt. "Sie wurde mit allen Leistungsjudoka aus Bremen und den angrenzenden Vereinen verstärkt", berichtete Andreas Pajer, der selbst zum Trainerteam gehört.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+