Geschäftsbericht Familie aus Oyten will Impfen sicherer und effizienter machen

Die Familie Wekerle aus Oyten will mit ihren Spritzenträgern das Impfen sicherer und effizienter machen. Für ihr entwickeltes Produkt haben sie sogar ein eigenes Unternehmen gegründet.
10.06.2021, 14:03
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Familie aus Oyten will Impfen sicherer und effizienter machen
Von Marius Merle

Die insgesamt neun 3D-Drucker laufen quasi rund um die Uhr. Schicht für Schicht entsteht an ihnen ein Produkt, welches das Impfen gegen Corona effizienter und sicherer machen soll. Aber gut Ding will Weile haben: Mehrere Stunden dauert es, bis ein Artikel fertiggestellt ist. Bei diesen Artikeln handelt es sich um Impfspritzenhalter. Und hinter dem Projekt steckt nicht etwa ein großes Unternehmen für Medizinbedarf, sondern ein Familien-Start-up aus Oyten. Und die Produktionsstätte liegt auch nicht in einem Industriegebiet, sondern ist ein Kellerraum eines idyllisch gelegenen Einfamilienhauses. Dort hat die extra für den Vertrieb dieses Produktes gegründete 3W Tec GmbH ihren Sitz.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren