Zukunft weiter unklar Oyter See: Visionen der Investoren stoßen auf Widerstand

Der Oyter See und das Gelände umzu sollen für die Naherholung attraktiver gestaltet werden. Dieses Ziel verfolgt die Gemeinde seit Jahren. Doch die großen Pläne der Investoren stoßen auf heftigen Widerstand.
22.03.2022, 14:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Oyter See: Visionen der Investoren stoßen auf Widerstand
Von Lars Köppler

Wie wird sich der Oyter See künftig entwickeln? Hin zu noch mehr Freizeitangeboten mit einem Rundkreis für Wasserski-Bahnen und Übungsliften, mit Adventure Golf und einem Wassersportverleih mit Strandbar, mit Gruppenunterkünften und einer Campingwiese für Bullis und Vans? Oder kommen Anwohner und Bürger zu ihrem Recht auf Ruhe und Naturbelassenheit? Antworten auf diese Fragen sollte es am Montagabend in der Sitzung des Ausschusses für Klima, Landwirtschaft, Umwelt, Gemeindeentwicklung und Energie (KLUGE) geben. Adrian Abeck hatte als Repräsentant der Investoren die Gelegenheit bekommen, das Konzept für die Errichtung eines neuen Wakegardens, welches die WakeMan Event GmbH in Zusammenarbeit mit der Knaus Campingpark KG ausgeklügelt hat, in allen Details vorzustellen. Am Ende der leidenschaftlichen Debatte, in der SPD-Mann Jannik Woelki den Wunsch nach rhetorischer Abrüstung und mehr gegenseitigem Respekt äußerte, herrschte jedoch nur bei einer Sache Klarheit: Weitere Beratungen finden erst mal in den Fraktionen statt. Einem entsprechenden Antrag von Ralf Großklaus (SPD) folgte das Gremium einstimmig.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren