Rathaus Oyten

Reaktionen auf Moos-Abgang: Optimismus statt Sorgenfalten

Mit Daniel Moos verlässt ein weiteres Rathaus-Urgestein die Oytener Verwaltung. Auch wenn dadurch erneut viel Fachkompetenz verloren gehen wird, will Bürgermeisterin Sandra Röse eher das Positive sehen.
12.05.2021, 07:36
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Marius Merle
Reaktionen auf Moos-Abgang: Optimismus statt Sorgenfalten

Im Oytener Rathaus hat es in den vergangenen drei Jahren zahlreiche Personalwechsel gegeben.

Björn Hake

Oyten. Vor drei Jahren im Oytener Rathaus: Bürgermeister Manfred Cordes steht an der Verwaltungsspitze, die Fachbereichsleiter heißen Michael Rath, Wolfgang Röttjer, Axel Junge und Daniel Moos. Viele von ihnen bekleiden ihr Amt bereits seit vielen Jahren. Kontinuität ist das Stichwort. Seitdem hat sich viel getan: eine neue Kämmerin, eine neue Bürgermeisterin, eine neue Bauamtsleiterin und ein neuer Fachbereichsleiter für den Bereich Bürgerservice. Rath hat sich bereits im Sommer 2018 beruflich verändert, Röttjer seinen Leitungsposten aufgegeben und Junge sich zudem – wie bereits Alt-Bürgermeister Cordes 2019 – in den Ruhestand verabschiedet. Blieb vom Führungsteam von vor drei Jahren in einer solchen Position nur Moos über. Doch seit Ende vergangener Woche ist klar: Auch der 47-Jährige verlässt die Verwaltung der Gemeinde Oyten. Er wird neuer Erster Stadtrat in Achim. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen