Jugendhandball Reichlich klare Chancen vergeben

Die männliche A-Jugend des TV Oyten hat in der Oberliga-Vorrunde bei der JSG Wilhelmshaven verloren. Ein Grund für die Niederlage war laut Trainer Marc Winter die Chancenverwertung.
18.11.2019, 12:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Bis zum 18:18 (37.) waren die A-Jugend-Handballer des TV Oyten im Auswärtsspiel der Oberliga-Vorrunde gegen die JSG Wilhelmshaven auf Augenhöhe. Dann mussten die Gäste abreißen lassen. „Wir haben in der zweiten Halbzeit mindestens acht klare Chancen vergeben“, nannte TVO-Trainer Marc Winter den Grund, warum sein Team schlussendlich eine 27:32 (15:15)-Niederlage mit auf die Heimreise nehmen musste.

Bereits zur Halbzeit sei eine Führung möglich gewesen, meinte Winter. Drei Spieltage vor Ende der Vorrunde führt das Team aus der Jadestadt die Tabelle gemeinsam mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen OHV Aurich an, der TVO ist mit 4:6 Zählern Sechster. Aufseiten der Gäste war mit einem Gastspielrecht erstmals Tim Intemann dabei. Drei Treffer gelangen dem Linkshänder von der HSG Verden-Aller bei seinem Debüt im Team der „Vampires“. Elf Spieler trugen sich bei den Gästen in die Torschützenliste ein. Mit Marlon Hencken (5 Tore) und Michel Schack (4) trafen zwei Akteure aus der B-Jugend am häufigsten. Am kommenden Sonnabend geht es für die Winter-Schützlinge erneut gegen ein Spitzenteam: Der Tabellendritte HSG Delmenhorst kommt in die Pestalozzihalle.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+