Fußball-Bezirksliga Frauen Sprung nach oben verpasst

Zur Pause hatte der TSV Bassen im Heimspiel gegen den MTVV Jeddingen noch knapp geführt. Doch den Vorsprung rettete die Elf nicht über die Zeit.
12.09.2019, 12:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Bassen. Den Fußballerinnen des TSV Bassen ist der Sprung in die Spitzengruppe der Bezirksliga West nicht gelungen. Das Team von Bastian Okrongli zeigte zwar eine starke Leistung gegen den neuen Tabellenführer MTV Jeddingen und führte zur Pause durch einen Treffer von Nina Kobelt mit 1:0. Am Ende aber triumphierte der MTV und gewann 2:1.

Vor der Halbzeit stellten die Grün-Roten die bessere Elf und erarbeiteten sich auch Torgelegenheiten. Weil es aber an der Effektivität fehlte, stand es lediglich 1:0 beim Gang in die Kabine. Den Treffer erzielte Kobelt mit einem Volleyschuss nach maßgenauer Flanke von Marnie Dierßen (37.). Kurz vor dem Seitenwechsel besaß der MTV seine erste Chance. Bassens Keeperin Jennifer Schmidt hatte aber Glück, dass der Ball gegen den Pfosten knallte (43.). Nach der Halbzeit bekam der Spitzenreiter das Geschehen in den Griff. Chancen für die Bassenerinnen gab es nun nicht mehr. In der 60. Minute erzielte Emelie Rosebock-Heemsoth das 1:1. Ein direkt verwandelter Freistoß von Ramona Vatansever führte zum 2:1 für die Gäste (84.). In der Nachspielzeit sah eine Jeddingerin wegen wiederholten Fouls die Ampelkarte. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und hätten einen Zähler verdient gehabt. Allerdings ist nach dem Gegentreffer zum 1:1 bei uns der Faden gerissen“, sagte Norden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+