Kooperationsvertrag unterzeichnet Startschuss für den Schulwald der IGS Oyten

8000 Bäume sollen insgesamt auf dem von der IGS Oyten betreuten Schulwald-Areal in Bockhorst gepflanzt werden. Am Freitag wurde nun mit dem unterschriebenen Kooperationsvertrag die Grundlage dafür geschaffen.
08.10.2021, 16:13
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Startschuss für den Schulwald der IGS Oyten
Von Marius Merle

Der Vertrag ist unterzeichnet und die ersten Setzlinge sind gepflanzt: Das Projekt Schulwald der IGS Oyten kann nach der Veranstaltung am Freitagvormittag nun also richtig Fahrt aufnehmen. Auf einem rund 1,2 Hektar großem Grundstück zwischen dem Sagehorner Mühlengraben und dem Sietmoorgraben im Ortsteil Bockhorst sollen insgesamt 8000 Bäume gepflanzt werden. Für das Vorhaben kooperiert die Schule mit der „Stiftung Zukunft Wald“, einer Stiftung der Niedersächsischen Landesforsten, deren Aufgabe und Ziel es ist, Natur- und Artenschutz zu fördern, zu unterstützen und eigene Projekte zu initiieren.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren