Fußball-Bezirksliga

Vojtech belohnt TV Oyten

Die Fußballer des TV Oyten haben sich durch ein Jokertor von Nepras Vojtech ein verdientes 1:1 gegen die Reserve des Heeslinger SC erspielt.
05.05.2019, 20:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Oyten. Der TV Oyten hat sich nach einer starken Vorstellung ein hochverdientes 1:1 (0:1) gegen die Reserve des Heeslinger SC erkämpft. Trotz des Unentschiedens und der ansteigenden Formkurve rutschte die Mannschaft von Axel Sammrey in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 aber auf den achten Tabellenplatz ab und liegt nun hinter dem TSV Bassen.

Gegen den Fünftplatzierten zeigte Oyten vor allem spielerisch eine anständige Leistung. „Wir sind sehr zufrieden, sogar ein Sieg wäre in der Schlussphase nicht unverdient gewesen“, betonte Sammrey, dessen Team nach einer halben Stunde aber erst einmal einen Rückstand verdauen musste. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld setzte sich Dominic Stam im Zentrum durch und vollstreckte schließlich zum 1:0 für die Gäste (31.).

Kurz danach scheiterte TVO-Akteur Timon Müller freistehend aus fünf Metern an einer glänzenden Parade von Patrik Borchers (35.). „Er war beim Gegner der beste Mann auf dem Platz“, lobte Sammrey, der in der 60. Minute Nepras Vojtech einwechselte und damit ein goldenes Händchen bewies. Denn der Stürmer erzielte nach einem starken Pass von Anton Strodthoff den Ausgleich (77.). Sammrey schwärmte: „Die Vorarbeit von Anton war genial.“

Fünf Minuten vor dem Ende hatte Marius Winkelmann den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch. „In der Szene hat er ein bisschen überhastet agiert“, sagte Sammrey. Somit blieb es letztlich bei dem leistungsgerechten Unentschieden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+