1. Fußball-Kreisklasse SV Holtebüttel beendet die Siegesserie des MTV Riede II

Der MTV Riede II hatte zuletzt drei Partien in Folge gewonnen. Diese Siegesserie ist nun beendet. Der SV Holtebüttel trotzte den Segelhorstkickern ein Unentschieden ab.
13.09.2021, 12:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Die Siegesserie des MTV Riede II in der 1. Fußball-Kreisklasse ist gerissen. Nachdem das Team von Henning Lange zuletzt drei Erfolge in Serie gefeiert hatte, langte es gegen den SV Holtebüttel nach einem 0:1-Rückstand zur Pause aber zumindest noch für einen Punkt, den Pascal Schumacher mit seinem ersten Saisontor in der 50. Minute zum 1:1-Endstand sicherte.

Beide Mannschaften hatten eine gehörige Portion Respekt voreinander. Dies merkte man dem Spiel von Beginn an. Die Abwehrreihen standen sowohl bei den Hausherren als auch beim SVH dicht gestaffelt. Nennenswerte Torgelegenheiten gab es daher nur wenige. Eine Einschussgelegenheit gab es allerdings bereits nach 60 Sekunden, als Riedes Jannis Johanningmeier im Strafraum des SVH freistehend auftauchte. Bei seinem Schuss auf das Tor von Jonas-Andre Patzer bekam der Angreifer aber nicht genügend Druck hinter den Ball, sodass das Leder noch von der Linie gekratzt wurde.

In der Folge kam es zu einem Spiel, wo der SVH mehr Spielanteile hatte und sich mehrere Eckbälle und Freistöße erarbeitete. Die Rieder Abwehr um Innenverteidiger Marcel Schumacher und Hartwig Meyer stand aber gut gestaffelt und ließ nichts zwingendes zu. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel wurde das Bemühen des SVH aber doch noch belohnt. Bei einem direkten Freistoß aus gut 20 Metern zirkelte SVH-Kapitän Jannis Delventhal den Ball über Riedes Abwehr hinweg ins kurze Toreck und es stand 1:0 für die Gäste. MTV-Tormann Carsten Pape hatte nicht den Hauch einer Abwehrgelegenheit. „Wir mussten nach dem Rückstand im zweiten Abschnitt mehr wagen“, sagte Lange, dessen Mannschaft fünf Minuten nach Wiederbeginn seinen besten Angriff vortrug, der zum 1:1 führte. Riedes Spielmacher Mark Ahrens bekam den Ball im Strafraum zugespielt und hätte abziehen können. Ahrens zeigte sich uneigennützig und passte auf den noch besser postierten Pascal Schumacher, dessen Torschuss für Patzer unhaltbar war.

„Mit dem Treffer im Rücken fanden wir besser ins Spiel und waren jetzt überlegen“, freute sich Lange, dass seine beiden Angreifer Mischa Piepke und Johanningmeier nun mehr Ballbesitz hatten. Es sprang aber nur noch ein Lattentreffer durch Piepke in der 75. Minute heraus. „Während der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 haben wir kein Spiel gewonnen, dann gleich zum Auftakt gegen Titelfavorit Lohberg eine deutliche 0:3-Heimniederlage bezogen. Jetzt läuft es bei uns rund und wir sind mit dem Remis gegen Holtebüttel zufrieden“, zog Lange sein Fazit und hofft, dass bei der nächsten Partie am kommenden Sonntag (12.45 Uhr) beim FSV Langwedel-Völkersen III ein Erfolg herausspringt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+