Großeinsatz der Feuerwehr

Scheune in Riede abgebrannt

In Riede ist eine Scheune komplett abgebrannt. Problematisch war bei den Löscharbeiten die Wasserversorgung. Die Feuerwehr musste das Wasser aus der Weser zum Einsatzort pumpen.
02.08.2021, 14:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Scheune in Riede abgebrannt
Von Onno Kutscher
Scheune in Riede abgebrannt

Ein Übergreifen auf den bewohnten Bauernhof konnte verhindert werden. Die brennende Scheune aber fiel den Flammen zum Opfer.

Björn Hake

Ein Brand in Riede hat am Montagmittag über mehrere Stunden zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Eine Scheune an der Straße Schlieme hatte gebrannt. "Ein Übergreifen auf den bewohnten Bauernhof konnte sprichwörtlich in aller letzter Sekunde verhindert werden", berichtete Tobias Schone, Sprecher der Kreisfeuerwehr. Die Scheune selbst konnte allerdings nicht mehr gerettet werden. Sie stürzte noch während der Löscharbeiten ein. In der Scheune war unter anderem ein Lagerplatz für Holz. Die Pferde, die sonst auch in der Scheune stehen, waren zum Zeitpunkt des Brandes auf der Weide.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren