MTV Riede - FSV Langwedel-V. Chance auf Wiedergutmachung

Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit gab es für den MTV Riede im Hinspiel beim FSV Langwedel-Völkersen ein 0:6-Debakel. Am Sonntag sinnt das Team von Trainer Thorsten Eppler auf Revanche.
12.04.2019, 15:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Bezirksliga Lüneburg 3: Der MTV Riede und der FSV Langwedel-Völkersen stehen im Mittelfeld der Tabelle und haben mit neun Punkten Vorsprung schon ein gewisses Polster auf die Abstiegsränge. Wer jedoch denkt, dass die Saison für diese beiden Mannschaften gelaufen sei, ist vor allem bei FSV-Coach Emrah Tavan an der ganz falschen Adresse: „Das ist Schwachsinn. Es geht um sehr viel, wir sind noch lange nicht gerettet. Das könnte ganz schnell nach unten gehen.“ Außerdem warnt Tavan, dessen Team das Hinspiel mit 6:0 für sich entschieden hat, vor dem Gegner. „Wer glaubt, dass es genau so läuft wie im Hinspiel, wird sich wundern. In Riede ist es immer schwierig, da musst du richtig dagegenhalten.“ Während Justin Schmidt in den Kader zurückkehrt, fallen Artur Pfannenstil (gelbgesperrt), Hermann Babe und Thorben Wendt (beide Aufbautraining) aus. In Riede sieht es personell nicht besser aus. „Uns fehlen wieder sechs Spieler, sodass wir erneut A-Jugendliche dabei haben werden“, erklärte MTV-Trainer Thorsten Eppler, der ein Duell auf Augenhöhe erwartet. „Das wird ein Spiel zweier gleichstarken Mannschaften, in dem die Tagesform entscheidet. Wir wollen aber natürlich das Hinspielergebnis geradebügeln und zu Hause drei Punkte holen.“

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Riede

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+