Fußball-Bezirksliga

Geglückte Rückkehr

Marvin Just beendet seine zehnmonatige Verletzungspause mit einem Treffer für den MTV Riede. Nun will er weiter an sich arbeiten, um beim Saisonauftakt topfit zu sein.
13.08.2020, 07:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Geglückte Rückkehr
Von Florian Cordes
Geglückte Rückkehr

Die Zeit des Zuschauens ist für Riedes Stürmer Marvin Just (Mitte) vorbei. Nach fast einem Jahr feierte er sein Comeback im Trikot des MTV.

Björn Hake

Zehn Monate musste Marvin Just auf diesen Moment warten. Nach einer gefühlten Ewigkeit stand er für den MTV Riede wieder auf dem Fußballplatz. Im Testspiel gegen den SC Weyhe gab Just sein Comeback, auf das sie beim MTV so lange gewartet hatten. Zwar verlor der Bezirksligist gegen das Team aus der Landesligisten Bremen mit 2:3, doch für Marvin Just hätte das Comeback aus persönlicher Sicht kaum besser laufen können: Dem Stürmer gelang gegen den SCW auf Anhieb ein Tor. Just traf in der Nachspielzeit zum Endstand.

Es sei ein furchtbar gutes Gefühl gewesen zu treffen – aber auch, überhaupt wieder auf dem Feld zu stehen, meint Marvin Just. Fast ein Jahr lang auszusetzen, sei nicht einfach gewesen. Es mag seltsam klingen – aber für den Angreifer kamen die Corona-Krise und der damit verbundene Saisonabbruch genau zur richtigen Zeit. Als Marvin Just sein bislang letztes Bezirksligaspiel mit dem MTV Riede bestritten hatte, war Corona noch überhaupt kein Thema. Damals gastierten die Fußballer vom Segelhorst beim TV Sottrum. Niemand hatte sich damals Gedanken darüber gemacht, dass ein Virus Monate später auch in der Sportwelt für Chaos sorgen sollte. Es war der 19. Oktober 2019 – und der Tag, an dem für Marvin Just die Saison frühzeitig endete.

Der Stürmer kann sich an die Partie noch genau erinnern. Bereits in der vierten Minute gingen die Gäste aus Riede damals in Führung. Der Torschütze war Marvin Just. Kurz vor der Pause zog er sich dann die Verletzung zu. „Ich bin damals ohne gegnerische Einwirkung beim Schuss rückwärts ins Fallen geraten“, beschreibt Just die Szene. „Es hat dann geknackt und ich hatte mir etwas gerissen.“ Für Just ging es zunächst runter vom Feld und dann ins Krankenhaus. „Dort habe ich noch mitbekommen, dass Sottrum in der Nachspielzeit zum 1:1 ausgeglichen hat“, sagt der Offensiv-Fußballer.

Direkt nach dem Schlusspfiff sprach Riedes damaliger Coach Marc Wurthmann noch davon, dass sich Marvin Just eine Fußverletzung zugezogen habe. Kurz darauf kam dann jedoch die Diagnose. „Ich hatte mir das Syndesmoseband gerissen“, erzählt Just, der sich mit seiner schweren Verletzung ins Rieder Lazarett begab, das in der vergangenen Saison phasenweise unnatürlich groß war. Das war auch ein Grund für den Absturz, den der MTV in der Bezirksliga hinlegte. Als Corona für den Abbruch sorgte war Riede Tabellenletzter. „Eigentlich konnten wir gar nichts dafür, dass sich bei uns so viele Spieler verletzt hatten. Da war einfach sehr viel Pech dabei“, findet Just.

Doch nun soll die zurückliegende Saison in den Köpfen keine Rolle mehr spielen – und auch die lange Ausfallzeit will Marvin Just nun hinter sich lassen. „Seit zwei, drei Wochen bin ich nun wieder voll im Training“, berichtet er. Zuvor habe er viel an seiner Fitness gearbeitet. Jetzt soll aber das Fußballfeld wieder sein Zuhause werden: „Nach all der Physio bin ich jetzt auf einem gut Weg. Und im ersten Spiel hat es ja schon ganz gut geklappt.“

Dass sich in der Elf von MTV-Trainer Stephan Bierstedt-Bruhn mit der Rückkehr von Just die Qualität steigert, zeigt die Statistik: In der Saison 2018/2019 schoss der Stürmer in 20 Bezirksligaspielen 15 Tore. Noch besser war seine Ausbeute eine Spielzeit zuvor – 23 Treffer gelangen ihm während der Serie 2017/2018. Dafür benötigte er 26 Partien.

Und auch vor der neuen Saison, die am ersten Septemberwochenende beginnen soll, gibt er sich angriffslustig. Geht es nach ihm, beschäftigen sich die Rieder künftig nicht mit dem Abstiegskampf. „Mein Anspruch ist auf jeden Fall die Aufstiegsrunde“, sagt Just. „Schon jetzt bin ich hoch motiviert.“ Ein Hauptgrund dafür ist der Saisonauftakt. Denn der MTV Riede startet mit einem Heimspiel gegen den TSV Thedinghausen. Just will unbedingt dabei sein, wenn das Derby ansteht. „Dieses Spiel ist Ansporn genug. Ich will bis dahin unbedingt topfit sein.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+