Fußball-Bezirksliga

Negativserie des MTV Riede hält an

Das Team vom Segelhorst hat beim SV Pennigbüttel deutlich mit 0:4 verloren.
08.12.2019, 17:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Der MTV Riede geht als Tabellenletzter in die Winterpause der Fußball-Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Marc Wurthmann verpasste es, zumindest einen Punkt beim SV Pennigbüttel zu holen. Der MTV ging nach einem 0:1-Pausenrückstand noch deutlich mit 0:4 unter und blieb damit zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.

Die Mannen von Wurthmann hatten sich beim SVP viel vorgenommen. Doch das Team vom Segelhorst passte sich schnell den äußeren Bedingungen an, und die waren bei böigem Wind und tiefem Boden einfach schlecht. Gut beim MTV war letztlich nur Torwart Marcel Bremer, der die Mannschaft lange Zeit mit Paraden im Spiel hielt. Kurz vor der Pause war Bremer aber machtlos, als Rafael Monsees den Ball aus Nahdistanz unter die Torlatte donnerte und zum 1:0 traf (39.).

Auch nach der Halbzeitpause lief beim MTV nicht viel zusammen. Die Hausherren stellten die deutlich bessere Elf und gingen nach 56 Minuten durch René Thiel mit 2:0 in Führung. Nur vier Minuten später war das Spiel entschieden. Joschua Zurek nutzte einen Pass in die Tiefe und markierte das 3:0 für Pennigbüttel. „Nun ließen meine Spieler natürlich gänzlich den Kopf hängen“, sah Wurthmann kein Aufbäumen mehr.

Thiel nutzte nach 67 Minuten eine von vielen weiteren Chancen des SVP und erzielte gar noch das 4:0. „Nun müssen wir die Winterpause nutzen, um uns gut auf die Frühjahrsrunde vorzubereiten, um dann den Weg aus dem Tabellenkeller zu finden“, sagte Wurthmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+